Auf der Flucht

Nach dem Überfall auf einen Geldtransporter in Köln sucht die Polizei dringend Zeugen, um die Täter noch zu schnappen. Rund um den Tatort wurden heute Handzettel verteilt, mit dem mutmaßlichen Fluchtweg der Räuber. Das Fluchtauto wird später ausgebrannt auf einem Feldweg in der Nähe gefunden.

Auf der Flucht (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

AUF DER FLUCHT

Nach dem Überfall auf einen Geldtransporter in Köln sucht die Polizei dringend Zeugen, um die Täter noch zu schnappen. Rund um den Tatort wurden heute Handzettel verteilt, mit dem mutmaßlichen Fluchtweg der Räuber.

Der Überfall am Wochenende dauerte nur Sekunden: Um kurz vor 9 am Samstag steht der Geldtransporter vor Ikea in Köln. Ein Mann mit Waffe stürmt auf den Sicherheitsmann zu, fordert Geld. In einem BMW wartet ein Komplize – das Fluchtauto wird später ausgebrannt auf einem Feldweg in der Nähe gefunden.

Das LKA Niedersachen prüft, ob zwei ehemalige RAF Terroristen dahinter stecken. Auch Verbindungen zu einem Geldtransporter Überfall in Köln 2013 werden geprüft. Die Gangster wurden nie geschnappt.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 26.03.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    Einen Kommentar anzeigen