Themen-Überblick: Umwelt

Ein Herz für krummes Gemüse (Foto: SAT.1 NRW)

Ein Herz für krummes Gemüse

Köln, Gemüse in der Natur wächst ja wirklich krumm und schief, aber auch oft klein und unterschiedlich groß. Das ist aber auch durchaus normal. Doch dank etlicher Normen und Vorschriften, die es heutzutage gibt, haben wir schon das Gefühl, dass sobald irgendwas krumm oder zu klein ist, es nicht mehr gut sein kann. Daher bevorzugen viele Verbraucher lieber das, was einheitlich gezüchtet wurde. Doch ein kleiner Supermarkt namens „The good Food“ in Köln will sich dem Trend der Verbraucher widersetzen. Auch dort ist alles frisch und essbar, aber eben mit Schönheitsmacken. weiter…

Rattenplage in NRW (Foto: SAT.1 NRW)

Rattenplage in NRW

Mönchengladbach, Ratten – die durch die Toilette in die Wohnung kommen, die Telefonleitungen durchbeißen und die keinerlei Scheu mehr vor den Menschen haben. In Nordrhein-Westfalen wird das Problem immer größer. Jetzt kommt ein Notruf aus Mönchengladbach.  weiter…

Schlechte Luft in NRW

Düsseldorf, Hagen (Westfalen), Köln, In Netphen im Siegerland lohnt es sich, mal einfach tief durchzuatmen. Denn laut Umweltbundesamt ist die Luft dort so gut wie sonst fast nirgendwo in NRW. Zumindest was die Belastung durch Stickstoffdioxid angeht. Nur noch in Simmerath bei Aachen kann man ähnlich frei durchatmen. Besonders schlecht ist die Luft aber auch in Köln, Düsseldorf und Hagen. Vor allem Diesel-Fahrzeuge verschmutzen unsere Luft mit Stickstoffdioxid. Das Gas ist giftig und kann zu Atemwegserkrankungen führen. weiter…

Schlechte Luft in NRW

In vielen Städten in NRW ist die Luftverschmutzung überdurchschnittlich hoch. Erfahren Sie hier wie hoch die Werte in Ihrer Stadt sind. weiter…

Gefahr am Drachenfels

Königswinter, Der Drachenfels im Siebengebirge bei Königswinter ist ein echter Magnet für Familienausflüge und Touristen – ab heute ist der bekannteste Wanderweg, der sogenannte Eselsweg aber gesperrt. Bei Messungen sind nämlich tiefe Risse in einer Felswand festgestellt worden. Jetzt werden Sicherungsmaßnahmen getroffen. Das würde aber mindestens ein Jahr dauern. Die Kosten dafür sind noch unklar. Schon öfter hatten sich hier dicke Felsbrocken gelöst und waren auf die Wege gestürzt. Die Standsicherheit des gesamten Felsmassivs ist aber nicht gefährdet, heißt es heute. Es ist auch immer noch möglich, über andere Wege bis zu Spitze zu gelangen. weiter…

Auf dünnem Eis

Dortmund, Kaum sind Teiche und Seen zugefroren, schlittern auch schon die ersten auf den zugefrorenen Gewässern umher. Und das obwohl überall Warnschilder stehen, die sagen: Man darf die Eisflächen nicht betreten! weiter…

Jobmotor Umweltbranche

Düsseldorf, Eine neue Studie belegt es: In NRW sind im letzten Jahr 27.000 neue Jobs hinzugekommen, im Bereich grüne Energie – also Windenergie oder Solarenergie. Aber auch in der Wiederverwertung – beim Müll zum Beispiel. Das freute den Umweltminister heute in Düsseldorf natürlich besonders. Für die Förderung der Umweltwirtschaft stehen bis 2020 800 Millionen Euro zur Verfügung, 270 davon sind schon ausgegeben. Der Rest steht also noch zur Verfügung. weiter…

Schnee-Chaos in NRW

Siegen, In ganz Nordrhein-Westfalen hat es heute geschneit. Tief Egon hat uns den Winter zurück gebracht. Das war mal mehr – wie in Mönchengladbach, heute Mittag bei regem Schneetreiben und mal war es weniger, wie in Bielefeld. Dort war die weiße Pracht schnell wieder dahin. Das ganz große Chaos ist zwar ausgeblieben, dennoch war ordentlich was los im Westen. weiter…