Themen-Überblick: Kriminalität

Familiendramen in NRW (Foto: SAT.1 NRW)

Familiendramen in NRW

Bonn, In NRW haben sich gleich zwei schreckliche Familiendramen ereignet. In Bonn hat ein Vater seine Familie ausgelöscht und in Bergheim hat eine Mutter ihr behindertes Kind und sich selbst umgebracht. weiter…

Urteil gegen Jülicher Fußball-Brutalos (Foto: SAT.1 NRW)

Urteil gegen Jülicher Fußball-Brutalos

Aachen, Ein halbes Jahr nach einem Überfall auf ein Fußballspiel in Jülich sind die sieben Täter heute verurteilt worden. Die Männer mit türkischen Wurzeln hatten laut Anklage einen Freund rächen wollen, dessen Ehre verletzt worden sein soll. Bei dem Angriff wurden zehn Menschen verletzt. weiter…

40 Schafe gestohlen

Freimersdorf, Rheinland, Schäfer Ingolf ist am Boden zerstört, denn als der 61-jährige am Dienstagmorgen in seinen Stall, in Pulheim Freimersdorf, kommt, ist der leer. 40 seiner Schafe und Lämmer, die dort untergebracht waren, sind einfach über Nacht verschwunden. weiter…

Böser Kettenbrief per WhatsApp auf Handys von Kindern

Dortmund, An einer Grundschule in Dortmund soll ein böser gesprochener Kettenbrief auf den Handys einiger Schüler aufgetaucht sein. Die Polizei bittet jetzt darum die Kinder zu warnen und die Audiodatei nicht weiterzuschicken. Die Polizei ermittelt in dem Fall, da es sich bei der Datei durchaus auch um eine Drohung handelt. Eltern deren Kinder eine solche Nachricht bekommen haben, sollten mit ihnen reden und ihnen deutlich machen, dass sie keine Angst haben müssen. weiter…

Nach Körperverletzung am Bahnhof: Wer kennt diesen Mann?

Wanne, Die Polizei Bochum sucht derzeit nach einem Mann, auf den die folgenden Angaben zutreffen: Er soll zwischen 16 und 19 Jahre alt sein und circa 1.75 Meter groß sein. Bereits am Abend des 11. Januars 2017 (Mittwoch) kam es, gegen 20.15 Uhr, im Bahnhof Wanne-Eickel zu drei Körperverletzungen. Die Polizei sucht nun nach dem Tatverdächtigen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. weiter…

Sparkasse fordert vor Gericht Geld von Bankräuber

Düsseldorf, Raoul S. hat zweimal seine Stamm-Sparkasse in Düsseldorf überfallen. Jetzt steht der dafür schon verurteilte Bankräuber wieder vor dem Landgericht Düsseldorf. Die Sparkasse will das Geld zurück, das der 48-jährige erbeutet hat. Der Täter, ein spielsüchtiger Bankkaufmann, versteckte 31.000 Euro in einem Gebüsch. Doch die Bank sagt heute, dass noch weitere 4000 Euro fehlen. weiter…