Themen-Überblick: Kriminalität

Tödlicher Wodka (Foto: SAT.1 NRW)

Tödlicher Wodka

Das Umweltministerium NRW warnt dringend vor dem Verzehr des „Diamond Vodkas“. 1000 Flaschen des gefährlichen Wodkas hat der Zoll Essen bereits beschlagnahmt. Mindestens 350 sind aber noch im Umlauf, die schwarz verkauft wurden. Besonders bei Jugendlichen ist die Marke beliebt, die man so nicht im Supermarkt kaufen kann. Das Umweltministerium befürchtet, dass gerade im Karneval Jugendliche dieses Zeug trinken. In den Flaschen ist der Methanolwert 400-fach über dem Grenzwert. Der gepanschte Wodka kann zu Erblindung führen und ist im schlimmsten Fall sogar tödlich. weiter…
Fehlalarm Amoklauf Menden (Foto: SAT.1 NRW)

Fehlalarm Amoklauf Menden

Menden (Sauerland), Die Polizei war heute im Großeinsatz zusammen mit dem SEK – es gab einen Amok Alarm im Hönne-Berufskolleg in Menden. Ca. 40 Minuten von der Stadt Dortmund entfernt. Dort soll eine Person bewaffnet im Gebäude gewesen sein. Schüler und Lehrer verschanzten sich in den Klassenräumen. Die Lage war lange Zeit sehr unklar. Bis es dann das Aufatmen gab – Fehlalarm. weiter…

Straftaten Nordafrikaner NRW (Foto: SAT.1 NRW)

Straftaten Nordafrikaner NRW

Düsseldorf, Köln, Zum ersten Mal gibt es jetzt genaue Zahlen darüber, wie viele Nordafrikaner in NRW Straftaten begehen: Es gibt über 4000 Verdächtige! Dabei geht es um Raub, Diebstahl und Drogenschmuggel. In Düsseldorf wurden im vergangenen Jahr 1659 Nordafrikaner als Tatverdächtige geführt, in Köln 2425. Das geht aus einer Antwort von Innenminister Ralf Jäger auf eine kleine Anfrage der FDP hervor. In den meisten Fällen handelt es sich um Diebstahl und Körperverletzungen – insgesamt über 2000 Straftaten dieser Art sind bekannt. weiter…

Rätsel um tote Fußgängerin

Essen, Ruhr, In der Nacht zu heute ist in Essen im Stadtteil Altendorf eine Fußgängerin überfahren worden. Zeugen berichten Folgendes: Ein 23-jähriger Autofahrer fuhr gegen 1:15 Uhr über die Altendorfer Straße, angeblich hat die ältere Frau schon auf der Straße gelegen und wurde von dem Mann überrollt. Dieser riss das Auto vor Schreck nach rechts und prallte gegen den Bordstein. Die Frau war sofort tot. Die Identität ist immer noch nicht geklärt. Die Polizei sucht dringend Zeugen. weiter…

Arzt mit Baseballschläger fast totgeprügelt

Wülfrath, Ein HNO-Arzt aus Wülfrath wird vor seiner eignen Haustür fast totgeprügelt. Vergangenen Mittwoch gegen 2:30 Uhr klingelt es an Wolfgang Laufers Haustür, der als HNO-Arzt tätig ist. Doch ihn erwartet kein medizinischer Notfall, denn vor ihm stehen 2 vermummte Personen, die mit einem Baseballschläger auf ihn eingeschlagen haben. Er erlitt unter anderem einen Schädelbasisbruch, Kieferbruch, Stirnhöhlenbruch und einen Jochbeinbruch. Zudem hat sein linkes Auge nur noch zehn Prozent Sehfähigkeit. Er ist sich sicher, dass die Täter ihn umbringen wollten. Die Polizei sucht derzeit nach den Tätern. weiter…

Rocker-Prozess

Duisburg, Ein Ex-Mitglied der Satudarah musste sich heute wegen Drogengeschäften vor Gericht verantworten, doch das war fast nur Nebensache: Aus Sicherheitsgründen wurde der Prozess vom Landgericht Duisburg in den Hochsicherheitsbereich im Oberlandesgericht Düsseldorf verlegt. weiter…

Einbruch endet tödlich

Herten, Westfalen, Ein 30-jähriger Asylbewerber aus Tunesien ist in der Nacht von der Polizei erschossen worden. Eine 72-jährige Frau in Herten hatte die Polizei gerufen, weil eine dunkle Gestalt auf den Dächern und Balkonen herumkletterte und dann bei der Frau eine Scheibe einschlug. Die alte Dame flüchtete zu den Nachbarn. Als die Beamten eintrafen, soll der Mann mit einem Messer auf sie zugekommen sein. Daraufhin haben die Beamten geschossen und den Mann tödlich verletzt. In dem Fall ermitteln jetzt die Staatsanwaltschaft Bochum und die Polizei in Münster. Der getötete Asylbewerber aus Tunesien lebte in einem Asylbewerberheim in Herten. weiter…

Teenager unter Terrorverdacht

Köln, Ein 16-jähriger Flüchtling aus Syrien soll einen Terroranschlag in Köln geplant haben. Ob das stimmt, muss ab heute das Landgericht Köln klären. Da der Angeklagte noch jugendlich ist, läuft der Prozess unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Die Mutter des Jungen ist Lehrerin, der Vater ein syrischer Kaufmann. Der 16-jährige selber war zuletzt in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. weiter…

Tod nach Mandel OP

Dortmund, Witwe Barbara Mieleszko klagt heute vor Gericht: Ihr Mann Michael, bekannt als Karnevalsprinz in Dortmund, war nach einer scheinbaren Routine-OP an den Mandeln gestorben. Das war 2014. Die Witwe und ihr Anwalt werfen der Klinik einen Kunstfehler vor. Denn ihr Ehemann Michael war nach der Operation zunächst entlassen worden. Dann kam es zu Nachblutungen. Bei einem erneuten Eingriff konnte ihr Mann offenbar nicht beatmet werden. Eine letzte Nachricht bekam die Witwe per WhatsApp. Das St. Johannes Hospital hatte angeboten 30.000 Euro Schadenersatz zu bezahlen. Doch das lehnte Barbara Mieleszko ab. Jetzt werden sich die Richter am Landgericht Dortmund mit dem Fall befassen. weiter…

Leiche in Regentonne – Gerichtsprozess

Essen, Ruhr, Der 51-jährige Roland P. soll seinen Vermieter umgebracht haben. Dafür steht er heute vor dem Landgericht Essen. Die Leiche legte er laut Anklage in eine Regentonne, verklebte sie geruchsdicht und vergrub die Tonne in seinem Garten. Erst zweieinhalb Monate nach der Tat wurde die Leiche des 75-jährigen Opfers gefunden. weiter…