WINDRAD ZERSPLITTERT

Weil bei den Aufbauarbeiten der Windrädern in Paderborn ein Fehler gemacht wurde, knickten die Flügel ab. Viele der Teile flogen bis zu 800 Meter auf die umliegenden Felder. Das hat fatale Folgen für die Bauer.

WINDRAD ZERSPLITTERT (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Das war ein Montagefehler. Die Rotorblätter standen in der falschen Position. Am 8 März können sie dem Wind nicht mehr standhalten. Kleinste Trümmerteile verteilen sich auch auf die Felder von Obstbauer Klaus Tschischke.

„Natürlich ist man sauer, ich kann hier nicht mehr in Ruhe arbeiten, Habe ich schon so eine Kopf, kommst du da heile wieder runter, fliegt dir so ein Ding um die Ohren oder reißt du dir die Hände kaputt“

Die zersplitterten Teile des Windrads findet Klaus Tschischke auch heute noch überall auf seiner Plantage verteilt. Sie sind zum Teil kaum von Gras zu unterscheiden und oft nur Millimeter groß. 5-6 Splitter findet er pro Tag. Muss Handschuhe tragen, damit er sich an den scharfkantigen Bruchstücken nicht verletzt. Eigentlich würde der 79 jährige hier auch gerne Schafe halten, doch daran ist nun nicht mehr zu denken.

„Bevor Tiere an übrigens Splittern verenden, besser gar nicht erst anschaffen oder halten.“

Hersteller und Betreiber des Trümmer-Windrads sagen uns: Auch kleinteile Bruchstücke würden mit spezialwerkzeugen aufgesaugt. Dazu sammeln auch heute rund 20 Mitarbeiter einer Spezialfirma weitere Teile per Hand auf. Ein Kampf gegen Windmühlen, meint Klaus Tschischke.

„Der Wind hier ist immer etwas Wind, der weht wieder neues durch die Gegend, also muss ich befürchten, dass immer wieder neues hier liegt.“

Der Obstbauer glaubt nicht daran, dass die Äcker in Borchen, die er seit 60 Jahren bewirtschaftet wieder so werden, wie vor diesem Windrad-Unfall.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 17.04.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *