MORD IN ESSEN

Ein brutaler Mord beschäftigt die Polizei in Essen. Ein Zeuge ruft die Polizei an und sagt den Beamten, dass in einer Wohnung in Altenessen-Süd eine Leiche liegen soll. Die Ermittler finden den Toten, gleichzeitig aber auch die mutmaßlichen Killer.

MORD IN ESSEN (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Szenen wie in einem Krimi: Zwei Beamte nehmen den ersten Verdächtigen fest.

Die Suche nach dem zweiten Verdächtigen dauert nicht lange – wenige Minuten später, ist auch der zweite mutmaßliche Täter am Boden.
Sat1 NRW Zuschauer Björn Weske sieht was passiert – diese Bilder von der Festnahme hat er gemacht.
In dem Mehrfamilienhaus in Essen finden die Ermittler das 56jährige Opfer.
Der Mann wurde erstochen.
Der 22jährige Festgenommene stammt aus Polen und kam erst vor wenigen Tagen aus dem Gefängnis. Er hat die Tat gestanden. Der andere Verdächtige ist ebenfalls Pole – 46 Jahre alt.
Zusammen kamen sie wohl zum Tatort zurück um Spuren zu beseitigen und die Wohnung in Brand zu setzen – als sie von der Polizei überrascht wurden.
Für Zeuge Björn Weske eine beängstigende Situation.

„Die hatten ja nix zu verlieren, die hätten ja flüchten und uns als Geisel nehmen können!“

Doch die Polizei hat die Lage im Griff. Das Motiv der Täter ist aber noch nicht ganz klar. Möglicherweise ein missglückter Raub.

Björn Wesek sagt: „So viele Morde, man fragt sich in welcher Zeit wir eigentlich leben.“

Die Angehörigen des Opfers wurden heute benachrichtigt. Die Frage – Warum musste der 56jährige sterben – kann die Polizei aber erst in den nächsten Tagen beantworten.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 17.04.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *