ANKLAGE GEGEN TODRASER

Ein 35-jähriger Mann aus Werl muss sich demnächst wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten. Kai U. war im Juli 2007 in der Hagener Innenstadt mit einem Auto in eine Menschenmenge gerast. Dabei tötete er ein einjähriges Mädchen.

ANKLAGE GEGEN TODRASER (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

ANKLAGE GEGEN TODRASER

ein 35jähriger Mann aus Werl muss sich demnächst wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten.
Kai U. war im Juli 2007 in der Hagener Innenstadt mit einem Auto in eine Menschenmenge gerast. Dabei erfasste er auch einen Kinder-Buggy. Ein kleines Mädchen – gerade mal ein Jahr alt – wurde dabei getötet. Der 4jährige Cousin überlebte den Unfall schwer verletzt.
Der Fahrer leidet angeblich an der Nervenkrankheit Multiple Sklerose – und hätte möglicherwiese gar nicht mehr fahren dürfen. Das will die Staatsanwaltschaft heute aber nicht bestätigen.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 17.04.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *