Spannungen bei Kölner Stadtwerken

Der Kölner SPD Fraktionschef Martin Börschel wird vorerst nicht neuer Chef der Stadtwerke. Das wurde heute beschlossen.

Spannungen bei Kölner Stadtwerken (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

SPANNUNGEN BEI KÖLNER STADTWERKEN

Der Kölner SPD Fraktionschef Martin Börschel – wird vorerst nicht neuer Chef der Stadtwerke. Das wurde heute beschlossen. Eigentlich sollte für den Politiker extra eine neue Geschäftsführer-Stelle geschaffen werden – und der 45 jährige im Schnellverfahren den Spitzenjob bekommen. Diesem Kölschen Klüngel hat die Oberbürgermeisterin einen Riegel vorgeschoben.

Was jetzt beschlossen wurde: Eine Unternehmensberatung soll prüfen, ob die neue Stelle überhaupt nötig ist. Falls ja, wird die Stelle ausgeschrieben. Dann kann sich auch der SPD Politiker Martin Börschel wieder bewerben.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 30.04.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *