Heilende Steine

Wenn der April zu Ende geht sind die Menschen glücklich, denn der erste Mai ist schließlich Frei. Und das feiern Viele auf einer ordentlichen Tanz-in-den-Mai-Sause. Eine besondere Party zur Walpurgisnacht gab es immer im Teutoburger Wald – ein mystischer Ort wurde uns gesagt. Mit besonderen Steinen. Das haben wir uns genauer angeschaut.

Heilende Steine (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

So wurde in den vergangenen Jahren an den Externsteinen im Teutoburger Wald zur Walpurgisnacht gefeiert. Heute nachmittag ist es ruhiger, Stadt und Ordnungsamt verbieten mittlerweile Feuer und Zelten an den Steinen. Trotzdem werden heute Abend wieder hunderte Menschen an diesem mysteriösen Ort erwartet. Auch für Britta und Kilian Keil haben die Externsteine eine ganz besondere Anziehungskraft. Sie sind sogar extra wegen der Steine aus Hessen hierher gezogen.

Britta ist selbst Heilerin, glaubt an Kraftorte wie die Externsteine und and das Spirituelle, an das Übersinnliche. Aber Trotzdem – heute feiert sie nicht mehr mit all den anderen die wilde Hexenparty.

„Früher habe ich selbst hier gefeiert, aber da war das ein anderer Ort noch – der Ort wird verschmutzt…“

Auch für Sandra und Maigho Lenz gelten die bis zu 40meter hohen Steine als als magischer Ort.
Sie feiern seit zwei Tagen hier die anstehende Walpurgisnacht.

Für sie ist der Ort Verbindungspunkt zwischen der irdischen und der himmlischen Welt. Allein deshalb wird das Naturdenkmal auch in diesem Jahr in der Nacht zum Mai wieder Ziel vieler Mystiker und Schwärmer.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 30.04.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *