Kind muss sinnlose Strafe zahlen

Levin aus Attendorn muss zehn Euro ans Ordnungsamt zahlen. Denn er hat einen Pizzakarton in den Mülleimer an einer Hatestelle geworfen. Was daran verboten ist? Das wollten wir auch gerne wissen!

Kind muss sinnlose Strafe zahlen (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Einen Pizzakarton in den Mülleimer werfen- das kann teuer werden. So ging es zumindest Levin aus Attendorn.

Der 12 Jährige hat extra auf diesem Parkplatz mit seiner Oma gehalten um seinen Pizzakarton wegzuschmeißen. Damit er eben nicht im Gebüsch landet. Doch dann musste Levin 10 Euro an das Ordnungsamt zahlen. Verstehen kann er das nicht.

Levin sagt: „Ich finde das sehr, sehr unfair, dass man sowas macht, weil demnächst sollte ich das, wenn ich in der Stadt alleine bin. Einfach hinschmeißen, aber das ist auch nicht die richtige Lösung.“

Laut dem Mann des Ordnungsamtes darf Levin keinen privaten Müll in den Mülleimer werfen, aber wofür gibt es diesen Abfalleimer dann? Auf Nachfrage bei der Stadt konnte uns das auch keiner beantworten. Eigenartig ist das ganze auf jeden Fall…

„Ich fand das auch komisch und habe auch erst gedacht, dass wäre eine abzocke gewesen, weil wir wurden erpresst. Entweder wir müssten 15 € für falsch parken oder 10€ für den Müll bezahlen, weil es ist hier ein Busparkplatz, aber wir haben ja nur gehalten.“, so Levin.

Aber: Ein falscher Stadtmitarbeiter war es wohl auch nicht, denn das zeigt die Quittung. Die sieht echt aus. Das Rätsel um diesen Parkplatz und den Mülleimer – wird sich wohl so schnell nicht lösen lassen.
Aber dafür hat Levin jetzt sein Lächeln zurück.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 29.03.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    2 Kommentare anzeigen