Achenbach wieder frei?

Am Mittwoch will das Landgericht Kleve darüber beraten, ob Kunstberater Helge Achenbach vorzeitig freigelassen wird. Er hat rund zwei Drittel seiner Haftstrafe verbüßt.

Achenbach wieder frei? (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

ACHENBACH SOLL IM KNAST BLEIBEN

Am Mittwoch will das Landgericht Kleve darüber beraten, ob Kunstberater Helge Achenbach vorzeitig freigelassen wird – er hat rund zwei Drittel seiner Haftstrafe verbüßt.
Doch: Die Staatsanwaltschaft Essen lehnt eine vorzeitige Entlassung ab und hat Einspruch eingelegt.
Achenbach war 2015 wegen Millionenbetrugs – unter anderem an den Aldi-Erben – zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 07.05.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *