Reizgas im Mehrfamilienhaus

In Herten wurden heute früh 19 Menschen verletzt darunter auch 5 Kinder. Der Rund: In diesem Mehrfamilienhaus ist Reizgas ausgetreten, die Polizei ermittelt. Wir haben eine Betroffene interviewen können.

Reizgas im Mehrfamilienhaus (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Ein lauter Knall in ihrer Wohnung reißt Sladjana heute früh um 4 Uhr aus dem Schlaf.
Als sie zur Tür Geht, sieht sie einen Mann, der etwas in die Wohnung wirft. Rauch breitet sich im ganzen Haus aus der Mann verschwindet.

„Alle waren in Panik, alle sind hin- und hergerannt. Mein Vater ist aus m Fenster gesprungen, damit er sich Luft schnappen kann, weil wir dachten, jetzt ist Feierabend, jetzt stirbt der.“

Für Sladjana steht sofort fest: Ihr Ex-Freund steckt hinter dem feigen Anschlag. Über 4 Jahre waren sie zusammen, haben gemeinsam 2 Kinder. Die Trennung soll er nicht verkraftet haben.

„Er will mich nicht in Ruhe lassen, er will unbedingt, dass ich mit ihm lebe. Und er hat mir auch versprochen, dass er mir Spiritus ins Gesicht… Säure, was weiß ich und dass er mir mein Leben zerstört.“

Wir wollten den Exfreund heute mit diesen Vorwürfen konfrontieren, konnten ihn aber nicht erreichen.
Sladjana erzählt uns heute noch von anderen Vorfällen und darüber, dass ihr Partner sie oft geschlagen habe.

„Danach kam er mit der Flasche Ajax, Bodenwischer, und hat gesagt, wenn du das nicht trinkst, erwürg ich dich. Und man sieht es ja, er wollte mich erwürgen. Dann musste ich diese 3 Schlucke trinken und ich war den ganzen Tag am Brechen. Seitdem wir diesen Mann kennen… Wie im Horrorfilm, so ein Leben hab ich geführt.“

Nach dem Reizgasattacke heute ermittelt die Polizei. Auch sie geht von einer Beziehungstat aus.

„ich weiß, dass das nicht das erste und das letzte Mal ist. Er wird öfter kommen und mich bombardieren, egal wie. Dieser Mann wird mich nie in Ruhe lassen.“

Sladjanas Ex-Freund wohnt in Hassen – die Polizei dort will ihn jetzt befragen und klären, ob er wirklich hinter dem Reizgasangriff in Herten steckt.
Wenn er es wirklich war, hofft Sladjana, dass er zur Rechenschaft gezogen wird und sie sich in ihrer eigenen Wohnung endlich wieder sicher fühlen kann.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 07.05.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *