Wieder rote Zahlen

Der Düsseldorfer Kraftwerksbetreiber Uniper hat im vergangenen Jahr zwar keinen Milliardenverlust mehr eingefahren, von einem Gewinn ist der Düsseldorfer Konzern aber dennoch weit entfernt.

Wieder rote Zahlen (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Wieder rote Zahlen

Der Düsseldorfer Kraftwerksbetreiber Uniper hat im vergangenen Jahr zwar keinen Milliardenverlust mehr eingefahren – Von einem Gewinn ist der Düsseldorfer Konzern aber dennoch weit entfernt. Im letzten Geschäftsjahr betrug der Verlust 656 Millionen Euro, das teilte Uniper heute bei seiner Jahresbilanz mit. Die Firma begründet den Verlust mit dem Verkauf seiner Anteile an einem russischen Erdgasfeld.
Im Vorjahr hatte Uniper durch die Abspaltung von E.on noch einen Verlust von über 3 Milliarden Euro gemacht.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 08.03.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *