Lieber Paketbote, was soll das?

Martina Rössler aus Düsseldorf bekommt keine Pakete – stattdessen bekommen sie ihre Nachbarn. Der Grund: Es gäbe kein Klingelschild. Jetzt hat sie allerhand Hinweise an ihre Tür geheftet, die dem Paketboten helfen sollen. Wir haben sie heute besucht und geschaut, ob es funktioniert.

Lieber Paketbote, was soll das? (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Hier nicht – da nicht – und da auch nicht. Nein: Hier steht Rössler. Und falls Martina Rössler mal nicht zu Hause ist, dann ist sie hier in ihrem Laden täglich von 9 bis 18 Uhr. Trotzdem hat die Düsseldorfer Floristin Vorgestern diese Nachricht erhalten:

„Der Empfänger ist nicht zu ermitteln – Name nicht auf der Klingel.“

Martina Rössler gibt kurzerhand nützliche Hinweise.

Den Weg scheint der Paketbote auch zu kennen. Denn am selben Tag gibt er hier eine Sendung ab – aber nur für die Nachbarn.

„Man fühlt sich verarscht. Man wartet ja auch auf die Sachen…“, so Rössler.

Und dann passiert heute das unglaubliche. Der DHL Mann kommt. Schnurstraks geht er auf den Blumenladen zu – eine Klingel die braucht er nicht – er scheint den Weg ja doch zu kennen und dann ist es wirklich da – Martina Rösslers Paket.

Wenn er es heute macht und in Zukunft macht, dann ist es ja in Ordnung.

Stichwort: Lektion gelernt. DHL hat sich heute übrigens für den Fehler Entschuldigt und hofft darauf, dass es ein Einzelfall bleibt.

Achja: Und der Zettel – der kommt jetzt wieder ab. Diese Adresse wird der Zusteller wohl nie vergessen.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 08.03.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *