Runtergekommene Bahnhöfe in NRW

Beim Betreten deutscher Bahnhöfe bekommen viele Menschen ein ungutes Gefühl. Neben der Sorge Opfer von Taschendieben zu werden, fühlt man sich auf Grund von maroden Durchgängen oder von Graffiti verschmierten Wänden unwohl.

Runtergekommene Bahnhöfe in NRW (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Sie tanzen hier Abend für Abend auf den Mülleimern herum – reihenweise.
Ratten sind am Bahnhof in Leverkusen eine regelrechte Plage geworden, erzählt uns heute auch Vivien Wendler, die nebenan ein Musikgeschäft hat.

„Wir haben hier viele Ratten, über Jahrzehnte. Es ist ekelhaft.“, so Wendler.

Aber nicht nur Ratten sind an den Bahnhöfen in NRW ein großes Problem. Viele Bahnhöfe sind schlicht marode, das zeigen auch aktuelle Tests vom Verkehrsverbund Rhein Ruhr. Demnach schneiden von den knapp 300 Bahnhöfen in nrw 54 mit mangelhaft ab. Auch der Bahnhof in Mönchengladbach ist marode. Seit Jahren wolle die Bahn ihn sanieren, sagt uns Oberbürgermeister Rainers heute. Aber es passiere nichts, deshalb schreibt er der Bahn einen Brief.

Er sagt uns heute, dass bald ein Treffen mit der Bahn stattfinden soll

Aber warum bleiben so viele Bahnhöfe in NRW in einem so maroden Zustand? Die Bahn antwortet uns heute:

Zitat: “Grundsätzlich hat sich das Erscheinungsbild der Bahnhöfe im VRR-Bereich tendenziell verbessert […]. Deutlich wird aber auch, dass es nach wie vor Stationen mit Optimierungspotential gibt”

Immerhin, hier in Leverkusen tut sich offenbar etwas. Zumindest gibt es gerade eine riesen Baustelle vor dem Bahnhof. Aber ob dass das
Rattenproblem löst bezweifeln Leverkusener, wie Vivien Wendler heute.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 21.02.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    Einen Kommentar anzeigen