Kinder missbraucht und gefilmt?

Dieser Mann wurde deutschlandweit gesucht, er soll mindestens zwei Jungen im Alter von 7 und 10 Jahren über Jahre sexuell missbraucht haben. Dabei soll er seine Opfer gefilmt und die Videos anschließend ins Darknet gestellt haben. Den Behörden liegen tausende Bilder und Videos vor. Gefasst wurde er heute Nacht in einem Hotel in Krefeld und im Laufe des Tages kommen heute immer mehr Details über den mutmaßlichen Kinderschänder ans Licht.

Kinder missbraucht und gefilmt? (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Hat Dirk K. in dieser Wohnung zwei Kinder jahrelang gequält und vergewaltigt? Zwischen 2014 und 2017 soll er sich an den Jungen vergangen haben, möglicherweise auch in seiner aktuellen Wohnung in Viersen.

Für Dirk K’s direkte Nachbarin ist nur die Vorstellung der reine Albtraum. Roswitha Willems ist fassungslos, kann es nicht glauben.

Roswitha: „Wir waren Mal im Wäschekeller zusammen, haben ein Schwätzchen gehalten. …Er war ein sympathischer Mann, hilfsbereit freundlich, sauber. Also ich kann nichts Schlechtes sagen.“

Dirk K hat auch zwei eigene Kinder, die ihn oft besucht haben. Trotz Trennung von der Mutter der Kinder, schien es nach außen wie ein glückliches Familienleben.

Roswitha: „Die fuhren dann mit den Rädern weg, fuhren zum Flugplatz. Oder gingen hier Süchteln Höhen, also es war alles harmonisch.“

Aber wer ist der Mann, der so schlimme Taten begangen haben soll? Und hatte er vielleicht Komplizen?

Seinen Arbeitskollegen ist der Taxifahrer nie negativ aufgefallen, keiner pflegte private Kontakte zu ihm. Vor der Kamera möchte heute aber keiner der Taxifahrer mit uns sprechen.

Lena Kesting, SAT.1 NRW-Reporterin erklärt: „Ruhiger Mann sagen Taxikollegen, keine Nachtschichten weil eigene Kinder Zuhause aber: Nachbar erzählt von töten Tieren. Dirk K. soll behinderte Kinder zur Schule gefahren haben.“

Wer die Opfer sind, ist unklar. Die Ermittler wollen sie jetzt schnell finden – damit sicher ist, dass sie nicht immer noch von möglichen Komplizen missbraucht werden.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 27.03.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *