Themen-Überblick: Kriminalität

Anwohner terrorisiert Nachbarn  (Foto: SAT.1 NRW)

Anwohner terrorisiert Nachbarn 

In Hamminkeln reißen die Probleme nicht ab: Maskierte Männer, beschmierte Garagen und Autos setzen die Nachbarschaft unter Druck. Gerda Deckers, die schon vor einem Jahr von abgesägten Bäumen berichtete, befürchtet, dass der Nachbar, der damals Angst und Schrecken verbreitete, wieder aktiv geworden ist. Trotz Schildern und Kameras fühlen sich die Anwohner vom Staat im Stich gelassen. Die Polizei sieht keine Straftat, aber die Angst bleibt. weiter…
Eskalation im Drogenkrieg (Foto: SAT.1 NRW)

Eskalation im Drogenkrieg

Köln, Vermutlich als Warnung im Drogenkrieg wird ein Ehepaar aus Bochum entführt, in Köln festgehalten und gefoltert. Foltervideos kursieren, das SEK kann die Opfer befreien. Anwohnerin Theresa Rombach schildert die dramatischen Ereignisse. Explosionen in Köln, Engelskirchen und Solingen seien die letzten Warnungen vor der jetzigen Eskalation gewesen. Sieben Personen werden verhaftet. weiter…

Kinder verwüsten Flüchtlingsheim (Foto: SAT.1 NRW)

Kinder verwüsten Flüchtlingsheim

Wuppertal, Drei Kinder im Alter von 11, 7 und 9 Jahren haben gestern Abend in einer Flüchtlingsunterkunft in Wuppertal für Aufsehen gesorgt. Sie verwüsteten die Einrichtung, kletterten auf das Dach und bewarfen Betreuer mit Steinen, bevor die Feuerwehr eingreifen musste. Da die Kinder schuldunfähig sind, drohen ihnen keine rechtlichen Konsequenzen. weiter…

Zahl der Missbrauchsfälle steigt

In Deutschland ist die Zahl der Fälle von sexuellem Missbrauch von Kindern im vergangenen Jahr um 5,5 Prozent gestiegen. Nordrhein-Westfalen verzeichnete mit 5.065 Fällen die höchste Zahl. Der Anstieg könnte unter anderem auf intensivere Ermittlungen zurückzuführen sein. 94 Prozent der Tatverdächtigen sind männlich, drei Viertel der Opfer sind weiblich. weiter…

Mann bedroht Kinder mit Waffe

Duisburg, Nur wenige Stunden nach einem erschreckenden Vorfall, bei dem ein Mann zwei Mädchen mit einer Waffe bedroht haben soll, wurde er festgenommen. Zum Glück wurde niemand verletzt. Anwohner Bastian Mysliwietz berichtet von Angst und Sorge in der Nachbarschaft. Im Haus des Mannes, das als Ort für Partys und Randale bekannt ist, fanden Polizisten Drogen und Softair-Waffen. weiter…

Großeinsatz nach Explosion in Bar

Ein Video zeigt möglicherweise den Brandstifter, der eine Shisha-Bar mit Benzin angezündet haben soll. Nachbarn berichten von starkem Benzingeruch und lauten Explosionen. Die Ermittler bestätigen noch keine Details, schließen aber eine politisch motivierte Tat aus. Anwohner wie Christian und Kimberley sind schockiert und hoffen, dass der Täter bald gefasst wird. weiter…

Brennende Autos in Duisburg

In Duisburg kursiert in WhatsApp-Gruppen ein Video eines mutmaßlichen Brandstifters. Der Mann legt offenbar Grillanzünder auf einen Reifen. In zwei Nächten brennen mehrere Autos, auch unter einer U-Bahn-Brücke. Anette Knabben filmt vom Balkon aus, ihr Smart wird beschädigt. Die Polizei ermittelt. Trotz Festnahme bleibt die Verunsicherung der Anwohner groß. weiter…

Ladendiebstahl um 15 Prozent gestiegen

Ladendiebe haben einen neuen Liebling: Mähroboter. Laut Kölner Handelsforschern sind diese wertvollen, aber handlichen Geräte besonders begehrt. Neben Mährobotern stehen aber auch leicht zu versteckende Artikel und Markenbekleidung hoch im Kurs. Alarmierend: 72 Prozent der erwischten Diebe sind Wiederholungstäter, denn viele Verfahren werden wegen Geringfügigkeit eingestellt. Während gewöhnliche Diebe Waren im Wert von bis zu 50 Euro entwenden, verursachen professionelle Diebe Schäden in Millionenhöhe. weiter…

Missbrauchsopfer fordert 830.000 Euro 

Köln, Melanie wurde in ihrer Kindheit und Jugend von ihrem Pflegevater, der auch Priester war, schwer sexuell missbraucht. Dies begann im Alter von nur 12 Jahren und führte zu mehreren traumatischen Erlebnissen, darunter zwei ungewollte Schwangerschaften. Obwohl ihr Peiniger bereits im Gefängnis sitzt, sind die Taten an Melanie verjährt. Deshalb verklagt sie das Erzbistum Köln auf 830.000 Euro Schmerzensgeld. Die Klage kann aber nur Erfolg haben, wenn das Gericht feststellt, dass der Pflegevater auch im Auftrag des Erzbistums gehandelt hat. Melanie betont, dass es ihr nicht in erster Linie um Geld geht, sondern um Gerechtigkeit und darum, dass die Kirche Verantwortung übernimmt und nicht wegschaut. weiter…

Tatverdächtiger schweigt zu Vorwürfen

Bad Oeynhausen, Nach dem tödlichen Angriff auf den 20-jährigen Phillipos in Bad Oeynhausen sitzt der mutmaßliche Täter, ein 18-jähriger Syrer, in Untersuchungshaft und schweigt zur Tat. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld ermittelt wegen Totschlags und wertet Handys aus, doch ein Video von der Tat gibt es nicht. Die Trauer in der Stadt ist groß, die Eltern des Opfers fordern Aufklärung. weiter…