Themen-Überblick: Ereignis

Mike Tyson in Dortmund (Foto: SAT.1 NRW)

Mike Tyson in Dortmund

Dortmund, Ex-Boxweltmeister Mike Tyson war heute der Stargast auf der Intertabac Messe in Dortmund. Fans wollten vor allem Selfies mit dem Kultboxer machen. Der Top-Trend auf der Messe sind Vapes, die herkömmlichen Zigaretten zunehmend verdrängen. weiter…

So hilft NRW in Nordafrika (Foto: SAT.1 NRW)

So hilft NRW in Nordafrika

Köln, In Marokko und Libyen herrscht nach schweren Naturkatastrophen dringender Bedarf an Unterstützung. Zahlreiche Menschen haben alles verloren. In Köln sammeln engagierte Helfer wie Sabrina Elter und Canan Durna Spenden, um den Betroffenen zu helfen. Die Not in Marokko und Libyen ist überwältigend, aber Spenden können dazu beitragen, Leben zu retten und den Menschen in diesen Ländern in ihrer schwersten Stunde beizustehen. weiter…

Bergungsarbeiten nach Zugunglück

Geseke, Nach dem Zugunglück von Geseke ist die Auswertung von Überwachungsbildern ist im vollen Gange, und Experten untersuchen die abgebrannte Lokomotive und die zerstörten Waggons. Drei Kräne arbeiten daran, die Trümmer des Zugunglücks zu beseitigen, doch der Schaden ist immens. Die Strecke zwischen Paderborn und Lippstadt wird voraussichtlich noch Wochen gesperrt sein. weiter…

Verletzter nach Hausexplosion

Eine ruhige Nacht verwandelte sich für Christina und Tim in einen Albtraum, als die Ölheizung in ihrem Keller explodierte. Die gewaltige Explosion erschütterte die Krefelder Siedlung und hinterließ zerstörte Autos. Während das Haus nicht mehr bewohnbar ist, berichtet Nachbarin Annelise von der dramatischen Szene, bei der ihr schwer verletzter Nachbar auf der Straße stand. Die Feuerwehrleute versuchten zu löschen, während Tim aufgrund schwerer Verbrennungen in eine Spezialklinik nach Duisburg gebracht wurde. Die genaue Ursache dieser verheerenden Explosion bleibt ein Rätsel, doch die Kripo ermittelt bereits. weiter…

Schuldemo in Köln

Eltern und Schüler des Kölner Gymnasiums setzen sich erneut für ihre Schule ein. Am Alter Markt in Köln machen sie ihrem Ärger Luft, da ihre Schule in einem alarmierenden Zustand ist. Defekte Rollos, Wände mit Löchern und Schmuddelecken sind alltägliche Anblicke. Ein Jahr nach unserer ersten Berichterstattung hat sich wenig geändert, wie Mutter Bettina Hanstein bestätigt: „Im Sommer erreichen die Temperaturen oft über 40 Grad, es gibt keinen Sonnenschutz, und es wird einfach nichts unternommen.“ Die Kritik richtet sich an die Stadt Köln, die aus Sicht der Schule zu wenig unternimmt. Die Stadt erklärt, zwischen 2018 und 2022 über 450.000 Euro in die Schule Kreuzgasse investiert zu haben, plant jedoch eine umfassende Sanierung erst ab 2027. weiter…