ST. MARTIN WIRD KULTURERBE

Der Martinsbrauch ist jetzt ein immaterielles Kulturerbe des Landes NRW. Mit der Auszeichnung soll die kulturelle Vielfalt von NRW gezeigt werden.

ST. MARTIN WIRD KULTURERBE (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Laterne, Laterne

Jedes Kind kennt die St. Martins Lieder auswendig – jetzt ist der Martinsbrauch auch immaterielles Kulturerbe des Landes NRW. Rene Bongartz aus Brüggen hatte sich dafür stark gemacht.

Die Tradition erinnert rund um den 11.November an den legendären heiligen Martin, der seinen Mantel mit einem frierenden Bettler teilte.
Mit der Auszeichnung soll die kulturelle Vielfalt von NRW gezeigt werden. Als nächster Schritt soll St. Martin dann auch UNESCO-Weltkulturerbe werden.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 16.04.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *