SCHLANGEN BEI DER WASCHSTRAßE

An den Autowaschanlagen im Land geht´s heute richtig ab! Winterschmutz, Blütenstaub – alles muss weg. Dementsprechend voll waren auch die Waschanlagen.

SCHLANGEN BEI DER WASCHSTRAßE (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Die Sonne strahlt und glänzt, die Autos nicht.
Und so verbringen viele Hattinger ihren Freitag hier im Waschanlagen-Stau.
Lange müssen sie nicht stehen, denn hier arbeitet der selbsternannte Waschmeister NRWs.

Rashid Bensaleh arbeitet heute auf Hochtouren in seiner Waschanlage, um alle Kunden zufrieden zu stellen. Für ihn, ein absoluter Traumjob – er gibt alles:

Bensaleh sagt: „Und da ich ja der Beste bin, ungeschlagen, habe ich ein Tempo gegenüber meinen Mittbewerbern, der seinesgleichen sucht. Denn kaum hat man das eine Auto fertig muss man sich gleich auf das andere konzentrieren. Heißt – die halbe Umdrehung, die ich mache, erkenne ich sofort was ich am nächsten Fahrzeug machen muss.“

Der Meister selbst schafft rund 90 Autos in der Stunde. Das muss aber auch sein, schließlich wird an Tagen wie heute das große Geschäft gemacht. Und müde wird Rachid Bensaleh nie.

„Für mich ist es eine Motivation eine schmutzige Felge in Sekunden wieder strahlend zu bekommen.“

Die Kunden freut’s. Ob Blütenstaub oder der letzte Vogelschiss… jetzt muss alles sauber werden:

„Heute morgen hab ich erst Hausputz gehabt und jetzt ist das Auto dran.“
„Dreckig rein, sauber raus“
„Ich fahre gerne, ich muss ja nix machen, ich sitz ja nur. Ich fahre gerne hierher.“

Auch wegen ihm: Rashid Bensaleh, der Supersaubermann.

Genau Deshalb glänzt auch morgen hier jede Felge.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 20.04.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *