Puppen klären auf

Die meisten Puppen sind für Kinder. Doch es gibt auch welche, die sind für das genaue Gegenteil gemacht – nämlich speziell für Rentner. Wir waren bei einer Puppenvorführung dabei und haben gesehen, dass solche Puppen nicht nur zur Unterhaltung dienen.

Puppen klären auf (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Lotti und Kurt – lassen für die Polizei die Puppen tanzen. Hier im Iserlohner Kino. Da sind die rüstigen Rentner Puppen die Stars, und zwar für Rentner. – feiern heute ihr 3 jähriges Jubiläum inklusive rund „alte Leute“ Fans

Lotti und Kurt: „Sach nicht alt du!!! du kommst auch noch in das alter…. ja die fassen mich auch überall an, die netten Damen, teilweise … hör mal weg…. kriege ich dann küsse, die finden das dann ganz toll!“

Oliver Meier und Anja Schmidt erwecken die Puppen zum Leben… sie sind aber keine Puppenspieler -sondern Polizisten.

Oliver Meier und Anja Schmidt sagen: „Haben Riesen Spaß daran, die Senioren mussten sich dran erst mal gewöhnen…. jetzt läuft das. werden sogar gefragt ob es bald einen Film gibt.“

Die Puppen sollen die Rentner auf die Tücken des Alltags aufmerksam machen, zum Beispiel Betrüger die sich am Telefon als Polizisten ausgeben.

Lotti und Kurt haben bereits so viel Fans, dass es in Iserlohn einen Fanclub gibt – aber der Fame ist den Samt-Senioren zum Glück noch nicht zu Kopf gestiegen.

Lotti und Kurt sagen: “Das wir und die anderen Leute sich freuen uns zu sehen… das ist immer das schönste. Ich wusste gar nicht das wir einen Fanclub haben…. doch die vom Nussberg, von der AWO…Achso die Netten!“

und die netten Lotti und Kurt kann man jeden Mittwoch als Vorfilm im Seniorenkino Iserlohn sehen… und wenn es so weitergeht, werden die Rentner Puppen in ihrem Ruhestand noch lange Stoff geben.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 07.03.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *