Pleite hoch 2

Zum zweiten Mal hat der Bonner Solarzellen Hersteller „Solarworld“ einen Insolvenzantrag gestellt. Schon 2017 war die Firma pleite. 

Pleite hoch 2 (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

PLEITE HOCH 2

Zum zweiten Mal hat der Bonner Solarzellen Herteller Solarworld einen Insolvenzantrag gestellt.
Schon 2017 war die Firma pleite. Gründer Frank Asbeck gründete mit Geld aus Katar einen Ableger, die Solarworld Industries. Doch nur knapp ein Jahr später ist der Konzern schon wieder pleite.
Schuld seien gesunkene Preise für die Solarzellen durch die Billig-Konkurrenz aus China.
600 Jobs in Deutschland sind betroffen – davon 45 in der Verwaltung in Bonn.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 28.03.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *