Mysteriöser Mord bald aufgeklärt?

Ein mysteriöser Mord aus dem Jahr 2016 steht offenbar kurz vor der Aufklärung. Damals hatten Kinder am Kölner Rheinufer den Körper eines Mannes in einem Plastiksack gefunden. Ein Jahr später fanden Schulkinder bei einem Ausflug den Schädel des Mannes. Um wen es sich höchstwahrscheinlich handelt, haben wir für Sie zusammengefasst.

Mysteriöser Mord bald aufgeklärt? (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Streit unter Chinesen

Ein mysteriöser Mord aus dem Jahr 2016 steht offenbar kurz vor der Aufklärung. Damals hatten Kinder am Kölner Rheinufer den Körper eines Mannes in einem Plastiksack gefunden. Ein Jahr später fanden Schulkinder bei einem Ausflug hier im Kölner Stadtteil Vogelsang den Schädel des Mannes. Jetzt steht fest: Der Tote war höchstwahrscheinlich ein 28 Jahre alter Chinese, der als Koch in Köln gearbeitet haben soll. Ein 36 Jahre alter Kollege, der Anfang des Jahres im bayerischen Rosenheim festgenommen wurde, soll ihn getötet und zerstückelt haben.
Das Motiv ist noch unklar, der 36-jährige bestreitet die Tat.
Die endgültige Identifizierung des Opfers steht noch aus – seine mutmaßlichen Eltern haben in China eine Speichelprobe abgegeben, die den Behörden aber noch nicht vorliegt. Mit der Probe soll dann ein DNA-Abgleich gemacht werden.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 15.03.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *