Brückensensor

Sie sind marode, zu alt oder halten die Last nicht mehr aus. Kaum ein Bundesland hat so viele „Bröckel“-Brücken wie NRW. Über 400 müssen erneuert oder saniert werden. Für einen Großteil könnte aber jede Hilfe zu spät kommen. Auch die Stennertbrücke in Hagen ist in einem schlechten Zustand. Helfen soll jetzt ein deutschlandweit einzigartiges Verfahren, dass diesen Patienten retten soll.

Brückensensor (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Es ist sozusagen ein Eingriff am offenen Herzen der Hagener Brücke. Im Inneren werden kleine Sensoren eingesetzt – Gregor Schacht kann die Symptome so von dieser einmaligen Brücken-Intensivstation rund um die Uhr überwachen.

Gregor Schacht sagt: „Diese Sensoren sind wie eine Verstärkung unseres eigenen Gehörs. Also wir können, wie wenn wir unsere Ohren an die Wand legen, bestimmte Frequenzen hören und aufzeichnen. Und durch diese genau Beobachtung des Patienten können wir sehr genau bewerten was in der Brücke vor sich geht.“

Und das ist bei dem fast 60 Jahre alten Bauwerk auch wichtig. Damals wurden schlechtere Materialien verbaut, die für deutlich weniger Verkehr ausgelegt worden sind als sie heute ertragen müssten. Fast 8000 Fahrzeuge rollen hier täglich herüber. Eine zu große Last für die Brücke.

„Es ist damals ein Spannstahl verwendet worden, der einfach eine Neigung hat spröde zu brechen. Das kann man nicht von außen sehen, das heißt diese Brücke würde, wenn diese Drähte brechen, einstürzen.“

Davor sollen die neuen xx 1000 Euro teuren Sensoren-Ohren jetzt aber frühzeitig warnen. 120 werden im Inneren der Brücke angebracht um möglichst genau zu erkennen, wann und wo Gefahr bestehen könnte.

„Ein Spanndrahtbruch, wenn er denn auftritt würden wir hören und genauso sehen können.“

Um die Brücke dann frühzeitig zu behandeln. Zwei Jahre wird dieses Verfahren in Hagen getestet. Übersteht es die Operation könnten bald auch andere Brücken-Patienten in NRW abgehört werden.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 04.05.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *