Blitzer: Knöllchen ungültig?!

Jeder kennt sie, jeder hasst sie: Blitzer.
18.000 Radarfotos sind vielleicht nicht rechtens. Konkret geht es um den Blitzer auf der Bonner Museumsmeile (B9), der wurde nämlich von einem Auszubildenden aufgestellt. Das ist allerdings so gar nicht erlaubt, nur Messbeamte dürfen Blitzer aufstellen.

Blitzer: Knöllchen ungültig?! (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Eines der Fotos, jetzt wertlos sein könnten. Denn den Bonner Blitzer hat wohl der Azubi aufgebaut. Doch dieser Blitzer muss wohl von einer fertig ausgebildeten Fachkraft aufgestellt werden – herausgefunden hats Anwalt Mutlu Günal, als er einen Mandanten vor Gericht vertritt

Günal sagt: „Konnte mein Glück kaum fassen, insgesamt ein sehr kurioser Fall, hat man nicht alltäglich und das hat mir dann der Zeuge der Stadt Bonn, der Beamte, auch noch von sich aus freimütig erzählt.“

2 mal hat’s auch Mutlu Günal selbst hier erwischt.
Über 18.000 mal hat der Blitzer im Juni letzten Jahres also möglicherweise nicht rechtskräftig geblitzt. Die Stadt Bonn sagt heute: Stimmt nicht.

„Es war ein geschulter Mitarbeiter (…) der diese Anlage in Betrieb nehmen konnte und durfte (…) Die Teilnahme an einer Bedienerschulung ist nicht zwingend vorgeschrieben.“

Man solle dies nicht mit Schulungen der Messrichtigkeit durch die Bundesanstalt verwechseln. Sprich: Der Blitzer ist wohl so einfach zu Bedienen das simple Erfahrung ausreicht. Laut Stadt sind aber sowieso alle Knöllchen rechtskräftig…

„Aber damit hat es sich noch nicht erledigt, denn man muss ja auch mal überlegen ob diese Messung insgeheim überhaupt verwertbar ist. Es ist schon sehr ungewöhnlich wie dilettantisch sich die Leute hier angestellt haben, zu sagen im Rahmen meiner praktischen Prüfung, meiner Praxis, habe ich dieses Gerät mitaufgestellt.“

Das Verfahren ist noch nicht abgeschlossen, das Gericht hat eine Überprüfung in Auftrag gegeben – zum Glück durch einen Gutachter und nicht durch einen Azubi.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 06.04.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *