Teurer Strom für Cannabis

Es geht um 64 Tausend Euro Stromkosten für eine Cannabisplantage, die der Stromanbieter vom Vermieter des Gebäudes haben möchte. Heute hat seine Tochter am Landgericht Düsseldorf ausgesagt. Der 80jährige Vermieter ist als Pate von Gerresheim bekannt.
Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft lautet: Beihilfe zur Entziehung von elektrischer Energie.

Teurer Strom für Cannabis (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

STROM FÜR CANNABIS

Es geht um 64 Tausend Euro Stromkosten für eine Cannabisplantage – die der Stromanbieter vom Vermieter des Gebäudes haben möchte. Heute hat seine Tochter am Landgericht Düsseldorf ausgesagt. Der 80jährige Vermieter ist als Pate von Gerresheim bekannt.
Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft lautet: Beihilfe zur Entziehung von elektrischer Energie.

Die Plantage wurde bei einer Rocker-Razzia im Jahr 2012 entdeckt. Mehrere Erntehelfer und der Chef des Drogen-Anbaus wurden 2016 zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 05.04.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *