Tatverdächtiger gefasst

Der gesuchte mutmaßliche Sex-Täter aus Herten ist gefasst. Das gibt die Polizei Recklinghausen heute bekannt. Zeugen haben ihn erkannt. Der Mann soll mehrere Frauen und vor allem Mädchen sexuell belästigt haben. Nach der Vernehmung wurde der Jugendliche wieder freigelassen.

Tatverdächtiger gefasst (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Mit diesem Phantombild hat die Polizei nach dem Sex-Täter aus Herten gesucht. Zeugen haben den Jugendlichen erkannt und der Polizei gemeldet – er ist noch Minderjährig.
Heike Bischof hat einen 11jährigen Sohn – er geht in die Rosa Parks Schule. Hier soll sich der Tatverdächtige entblößt haben, um vor Kindern zu onanieren. Ein 9jähriges Mädchen wollte er offenbar mit in ein nahegelenges Wäldchen nehmen.
Doch nach der Vernehmung wurde der mutmaßliche Sex-Täter erst mal wieder freigelassen.
Für Heike Bischof nicht zu verstehen.

Mehrmals war der junge Mann aufgefallen: Schon letztes Jahr hat er sich von September bis Dezember mehrmals vor Zuschauern selbst befriedigt – später hat er dann offenbar angefangen, kleinen Kinder nachzustellen.
Doch das reicht offenbar nicht – um den Verdächtigen Sex-Gangster festzuhalten.
Es liegen aktuell nicht genug Gründe für eine Untersuchungshaft vor – so die Polizei.
Für Heike Bischof ist klar – jetzt muss sie weiter ihren Jungen selbst zur Schule bringen.

Gegen den Verdächtigen Sex-Täter wird weiter ermittelt – solange ist er frei. Man kann nur hoffen, dass er sich nicht an Kindern vergreift.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 23.02.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    2 Kommentare anzeigen