Horst wohnt im Auto

Dieser Mann lebt seit über zwei Jahren in seinem Auto auf einem Parkplatz in Solingen. Er hat sich in dem Wagen komplett eingerichtet. Doch was sich im ersten Moment kurios anhört entpuppt sich als sehr traurige Geschichte.

Horst wohnt im Auto (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Alles was Horst im Leben noch besitzt passt in sein Auto. Alles auf engstem Raum.
Horst lebt auf diesem Supermarktparkplatz in Solingen, kämpft hier täglich ums überleben:

„Das ist sehr hart, als dass man am liebsten sterben möchte als zu leben. Das ist kein Leben mehr, ein Schwein im Schweinestall hat es besser als ich.“, so Horst.

2002 verlor der heute 68-Jährige seine große Liebe Ursula. Es riss ihm den Boden unter den Füßen weg.

„Wenn sie 28 Jahre verheiratet waren, alle Höhen und Tiefen erlebt haben, dann bedeutet die Frau alles, die hat mich so genommen wie ich bin.“, erzählt Horst über seine Frau.

Durch einen Streit mit seinem damaligen Vermieter verlor er seine Wohnung. Auch seine zwei Kinder wollen kein Kontakt mit ihm. Die Stadt Solingen kennt das Schicksal von Horst seit zwei Jahren, versucht immer wieder mit Wohnmöglichkeiten zu helfen, doch Horst hat sich aufgegeben. Gerade jetzt bei den Sibirischen Temperaturen ist es für ihn besonders schwer.

„Im Knast hat jeder Knacki es besser als ich, oder haben sie schon mal im Auto bei minus 7 oder 5 Grad gelebt?! diese Nacht war ich alle 2 Stunden wach, weil ich gefroren habe.“, so Horst zu seinen Lebensumständen.

Seine Rente von 950 Euro reicht immerhin für einige Decken, Fleischwurst und Getränke. So will Horst sich durch die eisigen Nächte hier in Solingen retten.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 23.02.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    2 Kommentare anzeigen