Skimboarden als Trendsport

In Mülheim gibt es jetzt die erste Skimboardanlage. Was ist denn bitte ein Skimboard? Eine etwas andere Art der Abkühlung, die richtig Laune macht.

Skimboarden als Trendsport (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Darauf gehen hier alle ab: Skimboarding, das ist kinderleicht – sogar für den 5 Jährigen Jonas.

„Ich schiebe das an… und dann spring ich darauf und dann…“

Dann gleitet Jonas übers Wasser. Okay, ein bißchen schwieriger ist es schon. Markus sieht das Skimboarding heute zum ersten Mal – probiert’s gleich aus…

„Man muss Gleichgewichtssinn haben, und dadurch dass das alles hier auf Wasser und Sand gelagert ist, ist das Verletzungsrisiko nicht so hoch, ich hab jetzt vielleicht fünf versuche gebraucht und hatte schon den Ansatz richtig.“

Und bis man so gut ist… wie der Europameister im Skimboarding, da brauchts „ein“ bis „zwei“ mehr Versuche…

Sebastian hat die erste Skimboarding Anlage Deutschland hier nach Mülheim gebracht.

„Ees ist einfach ein Total geiles Gefühl wenn das Board anfängt unter dir zu sliden, und du die ersten Stricks stehst, und das Brett aus dem Wasser kriegst und solche Sachen, ich kann’s wirklich nicht beschreiben total geil.“

Brett werfen, Anlaufen nehmen, und nicht zu Feste aufs Board- und wenn’s nicht klappt: bei dem Wetter eine willkommene Abkühlung… Spaß macht’s so oder so….

„Auf ner Skale von eins bis zehn, locker ne neun, locker.“

Was hält Jonas davon?

2 Euro kostet das Boarding für 30min, dazu kommen 50Cent Boardgebühr und dann kann man hier in Mülheim ordentlich abgehen.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 08.05.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *