Leichenfunde in Hille: neue Erkenntnisse

Auf zwei nebeneinander liegenden Höfen in Hille hat die Polizei in den vergangen Tagen insgesamt drei männliche Leichen entdeckt. Heute hat die Polizei erste Obduktionsergebnisse bekannt gegeben.

Leichenfunde in Hille: neue Erkenntnisse (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Hier irgendwo lagen die Leichen von Gerd F. dem Nachbarn des mutmaßlichen Täters und des 65. Jährigen Jochen K. Er hatte auf dem Hof von Jörg Volker W. gearbeitet. Beide galten schon länger als vermisst. Der Dritte Tote Fadi S. war schon seit Freitag identifiziert worden. Der Fremdenlegionär, der vor 7 Jahren aus Duisburg hier ins beschauliche Ostwestfalen zog, zuletzt in diesem Eisenwarenladen jobbte und den alle so nett und hilfsbereit fanden – er ist also wohl ein Serienkiller.

Den Mord an Fadi S hatte Jörg-Volker W. schon gestanden. Er hatte den Familienvater mit einem Hammer erschlagen. Besonders perfide: Zwei junge Männer aus Bad Oeyenhausen hatten versucht, tausende Euro von der Familie von Fadi. S zu erpressen. Sie hatten behauptet, sie hätten den 30 jährigen in ihrer Gewalt. Doch da hatte Jörg Volker W den Familienvater mit dem er geschäftlich Kontakt hatte wohl schon umgebracht. Nachbar Gerd und Hilfsarbeiter Jochen waren da schon ein halbes Jahr tot. Ihre Leichen vergraben.

Jörg Volker W. hatte sich um Gerd gekümmert, erzählen sich die Nachbarn. Wurde er am Ende umgebracht, damit der ehemalige Fremdenlegionär die Rente des 71 jährigen kassieren konnte? Der Senior hatte seit 30 Jahren keinen Kontakt mehr zu seiner Familie, niemand vermisste ihn. Jetzt sind drei Menschen tot. In den nächsten Tagen soll der mutmaßliche Killer Jörg Volker W. vernommen werden.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 16.03.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *