Kein Schmerzensgeld

Mehr als 400.000 Euro Schadenersatz und Schmerzensgeld hat Kaufmann Karim P. vom Land Nordrhein-Westfalen gefordert. Das Kölner Landgericht hat die Klage heute abgewiesen.

Kein Schmerzensgeld (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Kein Schmerzensgeld

Mehr als 400.000 Euro Schadenersatz und Schmerzensgeld hat Kaufmann Karim P. vom Land Nordrhein-Westfalen gefordert – Das Kölner Landgericht hat die Klage heute abgewiesen. 2011 wurde Karim P. von einem Spezialeinsatzkommando am Kölner Großmarkt durch Schüsse im Gesicht, an den Armen und den Beinen verletzt. Beim Einsatz sollte der 57-jährige festgenommen werden. Das Gericht entschied heute, dass die Schüsse der Polizei gerechtfertigt gewesen seien, da Karim P. zuvor selbst das Feuer aus seinem Audi R8 eröffnet habe. Zuvor war Karim P. bereits wegen illegalen Waffenbesitzes und Bedrohung einer Mitarbeiterin zu einem Jahr Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 27.02.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *