Kaiser-Wilhelm Denkmal

Was ist denn da passiert? Das Kaiser-Wilhelm Denkmal aus Wesel ist wieder zurück und jetzt steht Kaiser Wilhelm nicht sondern er liegt. Aber warum ?

Kaiser-Wilhelm Denkmal (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Früher stand er, dann stürzte er und jetzt liegt er vor dem Niederrhein-Museum in Wesel – oder wie Fans sagen:

Ernst Joachim Trapp sagt: „Er hat drei Siege gefeiert. Und jetzt hat er aber zum Schluss eine Niederlage erlitten und jetzt liegt er da.“

dass er überhaupt wieder da ist, liegt auch an Ernst Joachim Trapp. Bis zum Ende des zweiten Weltkriegs stand der Kaiser noch auf seinem Sockel, bevor er von Unbekannten umgestürzt wurde. Die Marmorskulptur zerbrach und wurde nie wieder aufgebaut. Vor allem weil der Preußenherrscher um 1848 blutige Kriege führte und seither als umstritten gilt. Deshalb darf er jetzt nicht mehr stehen sondern nur noch liegen – niemand soll zu ihm aufschauen müssen. Aber wie finden das die Weseler.

Die drei Tonnen schwere Skulptur in Wesel hinzulegen hat rund 30.000 Euro gekostet. Und das war es Ernst Joachim Trapp auch wert.

„Jetzt machen wir das beste draus besser liegend als gar nicht.“

Patrick: „Ist auch praktisch jetzt kann man sich schon im Sommer hier auf die Wiese legen und bei Kaiserwetter sich kaiserlich fühlen.“

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 13.04.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *