Dreifacher Killer hatte Hilfe

Der mutmaßliche Mörder Jörg W. hat offenbar nicht allein gehandelt: In Schleswig-Holstein ist ein Zeitsoldat festgenommen worden, der auch auf dem Hof in Hille gelebt und als Hilfsarbeiter gearbeitet hat.
SMS-Nachrichten brachten die Ermittler auf die Spur des mutmaßlichen Komplizen.

Dreifacher Killer hatte Hilfe (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

HILLE-KILLER HATTE HELFER
DREIFACH-KILLER HATTE HELFER

Der mutmaßliche Mörder Jörg W. hat offenbar nicht allein gehandelt: In Schleswig-Holstein ist ein Zeitsoldat festgenommen worden, der auch auf dem Hof in Hille gelebt und als Hilfsarbeiter gearbeitet hat.
SMS-Nachrichten brachten die Ermittler auf die Spur des mutmaßlichen Komplizen. Der 24jährige machte Aussagen zu allen drei Morden und belastete Jörg W. – so die Polizei heute.
Zwei Leichen wurden auf dem Hof in Hille gefunden, eine weitere auf dem Nachbargelände – der 30jährige Familienvater Fadi S., ein 71jähriger Nachbar und ein Hilfsarbeiter.
Ex-Fremdenlegionär Jörg W. soll die drei aus Habgier umgebracht haben. Bei der Polizei hat er den Mord an Fadi S. gestanden.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 13.04.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *