Ditib wirbt für Jugendreise zu Erdogan

Der Moscheeverband Ditib in Leverkusen wirbt für Jugendreisen in die Türkei, inklusive Besuch beim türkischen Präsidenten Erdogan.

Ditib wirbt für Jugendreise zu Erdogan (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Türkische Propaganda?

Der Moscheeverband Ditib in Leverkusen wirbt für Jugendreisen in die Türkei, inklusive Besuch beim türkischen Präsidenten Erdogan. Grünen-Politiker Volker Beck sieht darin einen Versuch der Türkei, junge Deutsch-Türken beeinflussen zu wollen.

„Hier wird Religion instrumentalisiert, um Kriegspropaganda für die türkische Regierung zu machen und das dürfen wie auf deutschem Boden nicht zulassen.“, sagt Volker Beck.

Ditib-Generalsekretär Bekir Alboga sagt uns heute, er wisse nicht, warum der Moscheeverband mit diesen Reisen in Verbindung gebracht wird.

„Das kommt anscheinend gut an, wenn man das Wort Ditib benutzt in dem Zusammenhang, das zieht die Aufmerksamkeit darauf, aber es nicht sachgemäß, was da läuft.“ – „Das heißt, Sie haben damit nichts zu tun?“ – „Überhaupt nicht, wir haben damit überhaupt nichts zu tun.“

Auf der Facebook-Seite von Ditib Leverkusen wird aber ganz eindeutig Werbung für die Reisen zum „Obersten Heerführer“ Erdogan gemacht, wie es in der Anzeige heißt.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 12.03.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *