Bienenstöcke zerstört

Es ist ihr zu Hause und ihre Arbeitsstätte. Der Bienenstock. Doch in Bornheim wurden mehrere davon einfach zerstört. Wir haben heute die Besitzerin getroffen und geschaut, was das für sie und ihre fleißigen Bienen bedeutet.

Bienenstöcke zerstört (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Über 15 000 Bienen wurden von unbekannten getötet. Warum? – das fragt sich Erika Hagel.
Am Sonntagnachmittag hat sie hier in Bonn ihre Bienenstöcke so zerstört vorgefunden.

„Ja das mach total sauer, die Bienen haben niemanden was getan. Das ist reiner Vandalismus, ich weiß nicht ob die Leute nichts anderes zu tunen haben, als Tiere zu töten, grade die Bienen sind so wichtig für Mensch und Natur….“

Seit über 6 Jahren züchtet hier Erika ihre fleißigen Bienchen. Die Imkerei ist inzwischen mehr als ein Hobby für sie.

„Das sind sowas wie meine Babies, meine Mädels. Man kennt natürlich nicht jede Biene aber man hat trotzdem ein sehr inniges Verhältnis.“

Mit dieser Stange wurden die Bienenstöcke von einer sicheren Entfernung aus umgekippt. Am Zaun erkennt man wie die Täter auf das Grundstück eingedrungen sind. Erika vermutet dahinter Jugendliche.

„Ja ich bin fassungslos, ich bin sauer, ich kann das gar nicht begreifen. Das ist eine eindeutige Grenzüberschreitung was hier passiert ist und ich finde müsste alles daran setzten die Täter ausfindig zu machen und mal ein Strich setzen.“

Heute sichert sie ihre Bienenstöcke noch mit Gurten, damit diese nicht mehr so leicht um geworfen werden können.
Außerdem hat Erika jetzt Anzeige gegen unbekannt erstattet und hofft, dass die Täter noch gefasst werden.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 26.04.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    Einen Kommentar anzeigen