APP gegen Funklöcher

Das Telefonat bricht plötzlich ab, oft genug ist ein Funkloch der Grund dafür. Jetzt soll es dafür aber eine Lösung geben. Mit einer App soll jeder die Möglichkeit haben ein Funkloch zu melden. Die App soll nach dem Modell von Staumeldern funktionieren und die eingehenden Meldungen sollen in einer Karte zusammengeführt und veröffentlicht werden. Auf der Grundlage dieser Informationen können möglicherweise weitere Sendemasten aufgestellt werden um das Mobilfunknetz zu verbessern.

APP gegen Funklöcher (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Kein Netz! Das ist meistens so bei Reiner Hewig aus Breckerfeld an. Heute hat er mal zwei Balken auf dem Handy.

Sonst hat der LKW-Fahrer eine lange Leitung – nicht nur wenn er mal ins Internet will:

Aber nicht nur das Sauerland, sondern auch NRW und sogar in ganz Deutschland, hängt in Sachen Netzausbau anderen Ländern hinterher. Das zeigt diese Karte eines Telefonanbieters. Überall da wo es weiß ist, hat man schlechtes, bis gar kein Netz. Aber offenbar will die Bundesregierung jetzt im 21te Jahrhundert ankommen. Den Empfang verbessern, mit einer App.

In Thüringen gibt es die schon. Hier können Nutzer Funklöcher melden, damit endlich auch mal was passiert. Denn das sollte ja auf Bundes- und längst auf Landesebene bessersein:
Wir leben schließlich im Jahr 2018. Aber Reiner Hewig aus Breckerfeld darf immer noch auf gutes Netz warten.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 03.04.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *