Angst um Innogy

Was wird aus dem Energiekonzern Innogy? Diese Frage beschäftigte heute die Aktionäre des Konzerns bei der Hauptversammlung in Essen.

Angst um Innogy (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Angst um Innogy

Was wird aus dem Energiekonzern Innogy? Diese Frage beschäftigte heute die Aktionäre des Konzerns bei der Hauptversammlung in Essen. Nach der angekündigten Übernahme durch Konkurrent Eon gibt es aber weiterhin keine Stellungnahme von Innogy-Chef Uwe Tigges.

„Es sind turbulente Zeiten für Innogy. Und wie erläutert, der Vorstand wird zu der Übernahmesituation zu gegebenem Zeitpunkt Stellung beziehen. Ungeachtet dessen, was bei RWE und Eon passiert – Wir bei Innogy konzentrieren uns auf das, was wir beeinflussen können. Und wir folgen dabei einem klar fokussierten Wachstumskurs.“

Das Übernahmeangebot von Eon soll Ende der Woche veröffentlicht werden. Dann hat der Innogy-Vorstand zwei Wochen Zeit, zu reagieren.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 24.04.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    Einen Kommentar anzeigen