Dinslaken

Goldfisch-Problem in Dinslaken (Foto: SAT.1 NRW)

Goldfisch-Problem in Dinslaken

Dinslaken, Im Rathaus-Teich in Dinslaken sind wieder zu viele Fische, denn Zierfische, Goldfische und auch Koi-Karpfen haben sich zu sehr vermehrt. Spezialangler, die mit kleinen Elektroschocks arbeiten, mussten heute anrücken. weiter…

Lehrer wird zu Comedian (Foto: SAT.1 NRW)

Lehrer wird zu Comedian

Dinslaken, Jeder von uns hatte doch mindestens einen Lehrer früher in der Schule, der sich immer für extrem witzig gehalten hat. Und bei dem man dann manchmal mitgelacht hat, einfach nur in der Hoffnung, es hilft bei der Note. Johannes Schröder war 12 Jahre lang Lehrer, doch er ist tatsächlich witzig und wechselt deshalb vom Klassenzimmer auf die Comedy-Bühne. Sein erstes Soloprogramm heißt World of LEHRkraft. weiter…

Geldautomat auf Schniene (Foto: SAT.1 NRW)

Geldautomat auf Schniene

Dinslaken, Unbekannte haben im Bahnhof in Dinslaken einen Geldautomaten aus der Wand gerissen und dann einfach auf die Schienen geworfen. Dass dabei ein Zug entgleist, war den Tätern offenbar egal. Die Lok sprang aus dem Gleis. Verletzt wurde zum Glück niemand, es entstand Sachschaden in sechsstelliger Höhe. Doch es hätte auch schlimmer kommen können. Denn der Güterzug hatte Gefahrgut wie Flüssiggase und Kältemittel geladen. Auch die Pendler wird das Thema noch länger begleiten. Das Gleis ist stark beschädigt. Noch ist nicht klar wann der Bahnverkehr zwischen Wesel und Oberhausen wieder normal laufen kann. weiter…

Aus den Feiertagen 2017 das Beste rausholen (Foto: SAT.1 NRW)

Aus den Feiertagen 2017 das Beste rausholen

Dinslaken, 2016 war feiertagsmäßig jetzt nicht unbedingt der Knüller – vor allem Weihnachten und Silvester liegen ungünstig dieses Jahr. Damit Sie jetzt schon wissen wie Sie 2017 das Beste aus den Feier- und Brückentagen rausholen können – haben wir hier eine kleine Auflistung für Sie: weiter…

Fisch-Plage in Dinslaken (Foto: SAT.1 NRW)

Fisch-Plage in Dinslaken

Dinslaken, Dinslaken hat ein Problem – im Rathausteich tümmeln sich Fische, viele Fische. Die Stadt vermutet, dass Bürger ihre nicht mehr gewollten Fische im städtischen Gewässer aussetzen – da könnten sie sich dann so extrem vermehrt haben. Jetzt stellt sich die Frage: Wohin mit den Fischen? weiter…