Wilde Attraktion

Der Freizeitpark Movie Park in Bottrop hat jetzt etwas Neues zu bieten, denn sie haben ihre Wildwasserbahn umgebaut. Jetzt trägt sie den Namen Excalibur. Wir haben sie natürlich sofort getestet.

Wilde Attraktion (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

So viel Spaß kann es machen, nass zu werden. SAT.1 NRW darf als erstes die komplett neu gestaltete Wasserbahn „Excalibur“ im Movie Park Bottrop testen.

Und das zusammen mit echten Experten. In Ahaus gibt es seit 12 Jahren den „Mystery River“-Fanclub — so hieß die Bahn bislang. Im Garten der Münsterländer steht sogar ein ausrangiertes Boot. Die Wasserbahn selbst sind sie bereits mehrere tausend Mal gefahren.

Christoph Roeloffzen sagt: „Wir hatten eine Saison, da lag noch Schnee im Mystery River. Keiner ist gefahren. Wir aber wohl. Wir haben unsere zwölf Runden da gedreht.“

Bereits Ende des vergangenen Jahres begannen die Umbauarbeiten im Freizeitpark. In rund 13.000 Arbeitsstunden wurden 200 neue Lichter angebracht, zweieinhalb Kilometer Kabel verlegt und über 900 Liter Farbe verbraucht. Zwölf neue Szenen wurden mit knapp 400 Requisiten ausgestattet. Die Kosten bewegen sich im einstelligen Millionenbereich.

Manuel Prossotowicz sagt: „Man muss ehrlicherweise sagen, dass es durchaus komplexer und schwieriger ist, eine Bestandsanlage umzurüsten und umzuthematisieren, als etwas komplett neu von zero aufzubauen. Und wir haben im November angefangen, die ganze Technik, die ganze Infrastruktur neu zu schaffen. Da merkt man natürlich: alte Kabelsegel, es ist alle komplett in Beton gegossen. Das stellt einen schon vor einige Herausforderungen.“

Vor der ersten Fahrt wird aus dem „Mystery-River“-Fanclub der „Excalibur“-Fanclub. Und dann ist es so weit. Durch die Hallen von König Arturs geht es zum Start. Der Auftrag: das mächtige Schwert Excalibur retten.

„Wir freuen uns mega mäßig. Total geil. Ich kriege schon richtig einen zittrigen, dass wir die ersten sein dürfen, die das alles sehen dürfen.“

Die Fahrt in der rund 600 Meter langen Bahn dauert knapp fünf Minuten.

„Mega geile Effekte sind, dass man noch nasser wird als vorher finden wir total klasse. man hat wirklich ne Aufgabe, man rettet Excalibur. Es ist super umgesetzt worden. Wir sind richtig zufrieden.“

Und deshalb drehen die Fans aus Ahaus auch gleich noch eine Runde.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 03.05.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    Einen Kommentar anzeigen