130 neue Baustellen in NRW

Über 140.000 Stunden haben wir letztes Jahr in Nordrhein-Westfalen im Stau gestanden und es wird in den nächsten Jahren erstmal nicht besser. Heute hat Straßen NRW bekanntgegeben: 2,5 Milliarden Euro gibt es dieses Jahr für neue Baustellen. In den nächsten zwei Jahren soll es ingesamt 130 neue Baustellen in NRW geben.

130 neue Baustellen in NRW (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Noch mehr Stau. 130 neue Baustellen sollen in den nächsten 2 Jahren eröffnet werden

Elfriede Sauerwein-Braksiek von Straßen.NRW sagt: „Wir sind an der Kapazitätsgrenze und unsere Straßen sind durch den erheblichen Schwerverkehr so belastet, dass sogar unsere Brücken Standprobleme bekommen, dass wir auch da vermehrt in die Brücken investieren müssen.“

Beispielsweise in die Lennetalbrücke auf der A45 bei Hagen. Auch die zweite Brückenhälfte soll jetzt saniert werden. Autobahnen werden ausgebaut. Die A43 bekommt zum Beispiel zwischen Recklinghausen und Bochum 6 Spuren. Autofahrer sollen im Internet auf verkehr.nrw ihre Strecke noch genauer planen können. Das wird notwendig denn es kommen schwere Zeiten auf Pendler zu .
Die Reaktionen auf die Megabaustellen heute: zwiegespalten.

Einen Rekord gibt es übrigens noch: 45 Prozent der Tagesbaustellen, die nur wenige Stunden dauern, werden auf stark belasteten Strecken in die Nacht verlegt – so viel wie noch nie. Immerhin ein kleiner Trost für Autofahrer.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 06.03.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *