Themen-Überblick: Verkehr

Hier alle Infos zum Mega-Streik der Lufthansa (Foto: SAT.1 NRW)

Hier alle Infos zum Mega-Streik der Lufthansa

Auch morgen heißt es für Lufthansa-Kunden wieder: Nichts geht mehr. Die Piloten streiken weiter. 56 Flüge werden in ganz NRW gestrichen. Betroffen sind davon vor allem die Flughäfen in Düsseldorf und Köln. Aber auch in Münster und Paderborn kommt es zu Ausfällen. Die Gewerkschaft Cockpit will für die Piloten 3,7 Prozent mehr Geld. Weil es immer noch kurzfristig zu Änderungen kommen kann, checken Sie vor dem Flug nochmal bei der Airline selbst die Daten. weiter…
Unfall auf A33 (Foto: NonStopNews)

Unfall auf A33

Paderborn, Drei Menschen sterben – zwei werden schwer verletzt. Dieser Unfall hier bei Paderborn gibt der Polizei zur Zeit noch Rätsel auf. Wie konnten vier Autos so extrem ineinander rasen? Fakt ist die Nacht auf heute war neblig und die Straßen glatt. weiter…

Piloten streiken weiter

Düsseldorf, Auch am Samstag werden die Flugkapitäne der Lufthansa nicht ins Cockpit steigen. Doch die Passagiere in NRW können größtenteils aufatmen und morgen entspannt zum Flughafen nach Düsseldorf kommen. Die Lufthansa hat am Samstag bei uns nur einen einzigen Flug abgesagt – die Langstreckenverbindung von Düsseldorf nach New York. Heute am Freitag waren 60 Flüge gestrichen worden – ob der Streik noch weiter geht ist bis jetzt nicht sicher – ein Sprecher der Gewerkschaft erklärte lediglich, dass über die drei Weihnachtstage definitiv kein Streik stattfinden wird. weiter…

Vollsperrung auf A1

Köln, Heute morgen mussten Autofahrer rund um Köln wieder viel Geduld beweisen. Grund war ein schwerer Unfall auf der A1 in der Nähe der Anschlussstelle Böcklemünd. Der schwer verletzte 49-jährige LKW Fahrer kam aus Wesseling – er wurde im völlig zerstören Führerhaus seines Lasters eingeklemmt. Die Autobahn wurde zunächst voll gesperrt, erst um 13 Uhr waren wieder alle Fahrspuren frei. Viele Pendler kamen deswegen heute morgen noch später zur Arbeit als sonst. weiter…

Eurowings-Streik

Düsseldorf, Heute morgen ging es wieder für viele Passagiere nichts am Flughafen Düsseldorf, wenn Sie einen Flug mit der Lufhansa Billigtochter Eurowings gebucht hatten. 50 von 88 Verbindungen wurden gestrichen – weil das Kabinenpersonal streikte. Viele Passagiere waren vorher aber informiert und konnten noch umbuchen. Morgen streiken dann die Piloten bei Lufthansa – 30 Flüge von und nach Düsseldorf wurden schon gestrichen. Das erklärte heute ein Sprecher der Lufthansa. weiter…

A52-Blitzer

Essen, Ruhr, Ab heute wird hier in der Baustelle auf der A52 zwischen Düsseldorf und Essen geblitzt. Genauer gesagt, zwischen Essen-Kettwig und Essen-Rüttescheid, steht diese Radarfalle. Der mobile leicht futuristisch aussehende Blitzer wird mehr oder weniger fest installiert – das heißt: Er soll durchgängig blitzen, kann aber auch mal den Standort oder die Fahrtrichtung ändern. Damit die Autofahrer sich nicht drauf einstellen und die ganze Baustelle entlang schön langsam mit Tempo 80 fahren. Es handelt sich laut Stadt Essen nämlich um einen Unfallschwerpunkt. Bis Sommer 2017 soll die Radarfalle blitzen. weiter…

Alles ganz easy am Flughafen

Köln, Für die Passagiere am Flughafen Köln/Bonn sollen die Sicherheitskontrollen in Zukunft leichter werden und gleichzeitig sicherer. Die Kontrolle für die Passagiere und das Handgepäck wurde deshalb überarbeitet – und das neue Easy-Security-System wurde heute erstmals vorgestellt – ab Donnerstag startet der Testbetrieb. Vielflieger können dann langsamere Passagiere bei der Kontrolle überholen . Der Körperscanner braucht außerdem weniger als eine Sekunde. weiter…

Mehr Platz zum testen

Düsseldorf, In Düsseldorf werden ab Januar selbstfahrende Autos getestet – das Verkehrsamt der Stadt hat heute erklärt, dass die Teststrecke jetzt sogar doppelt so lang werde, wie ursprünglich geplant. Es geht jetzt über das Meerbuscher Autobahnkreuz und Kaarster Kreuz bis in die Düsseldorfer Innenstadt. Auf der A44 und A52 werden die Testautos fahren – ein menschlicher Fahrer ist aber immer zur Sicherheit mit an Bord. Die Kosten sollen bei 20 Millionen Euro liegen. weiter…

Blitzer bleibt

Bielefeld, Minden, Westfalen, Autofahrer müssen am Bielefeld Berg weiter auf die Bremse treten – sonst droht ein teures Knöllchen: Die Klage eines Autofahrers gegen die Blitzeranlage ist heute vor dem Verwaltungsgericht Minden gescheitert. Die Behörden haben laut Gericht bewiesen, dass es sich um einen Unfallschwerpunkt handelt – die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100 Stundenkilometer ist rechtens. Die Blitzeranlage bringt der Stadt Bielefeld pro Jahr rund 7 Millionen Euro Einnahmen. weiter…