Feinstaub selber messen

Jetzt selber prüfen, wie die Luftqualität in Ihrer unmittelbaren Umgebung ist! Wie Sie den Feinstaubsensor mit Hilfe einer Anleitung selber bauen können, erfahren Sie hier.

Feinstaub selber messen (Foto: www.duisburg.de)

 Bild: www.duisburg.de,

Woher stammt Feinstaub?

Es gibt zahlreiche vom Menschen verursachte Quellen von Feinstaub, doch kommt er auch in der Natur vor, wenn beispielsweise Staub oder Meersalz vom Wind aufgewirbelt werden. Der Verkehr erzeugt Feinstaub durch die Verbrennung von Benzin und Diesel in Kraftfahrzeugen. Zuweilen ist dann von Dieselruß die Rede. Weitere Quellen sind u. a. Anlagen zur Verbrennung fossiler oder sonstiger Brennstoffe. Beispiele dafür sind Kraftwerke und kleine Heizkessel in Privathaushalten, Holzverbrennungsanlagen sowie weitere industrielle Prozesse, bei denen verschiedene Formen von „Staub“ anfallen.

Jetzt Feinstaub selbst messen!

Die Stadt Duisburg gibt nun Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit selber aktiv zu werden. Denn sie können mit Hilfe einer selbstgebauten Messanlage den Feinstaub ihrer unmittelbaren Umgebung messen. Das Besondere: Die so ermittelten Daten werden direkt ins Internet, auf eine Landkarte, gespeist. Die Ergebnisse können von allen gelesen und eingeschätzt werden. Das Prinzip, dass jeder mitmachen kann, nennt sich CITIZEN SCIENCE. Die öffentlich zugänglichen Ergebnisse OPEN DATA.

Wie geht das?

Wer Interesse hat, installiert eine Messstation am Fenster oder auf dem Balkon. Die Bauteile dafür muss sich jeder selbst beschaffen und dafür rund 40 Euro investieren.

Woher bekomme ich die Einzelteile für eine Messstation?

Eine ausführliche Bestellliste gibt es hier. Ebenfalls wird dort der Zusammenbau beschrieben.

Bitte beachten: Lieferzeiten für einzelne Bauteile können bis zu sechs Wochen betragen. Für eine Workshop-Teilnahme mit dem eigenen Bausatz sollte dies beachtet werden.

Wer hilft beim Zusammenbau?

Neun Bauteile gilt es zusammenzusetzen, zu programmieren und ans Internet anzuschließen. Das hört sich komplizierter an als es ist. Wer dennoch Schwierigkeiten hat oder sich den Zusammenbau nicht selbst zutraut, kann sich kostenlose Unterstützung holen.

Die Volkshochschule Duisburg bietet dafür Workshops an.

22. März 2018
03. Mai 2018

Eine Anmeldung ist dafür erforderlich.

Desweiteren gibt es ebenfalls im Repair Café Ruhrort Hilfe. Auch hier ist eine vorherige Anmeldung wichtig.

Anleitung Feinstaubsensor selber bauen

Alternativ finden Sie hier eine detaillierte Anleitung, wie Sie einen Feinstaubsensor selber bauen können: http://luftdaten.info/feinstaubsensor-bauen/

(Quelle: www.duisburg.de)

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 06.02.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: www.duisburg.de,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    Einen Kommentar anzeigen