Landkreis Borken

Trauer um Soopika (Foto: SAT.1 NRW)

Trauer um Soopika

Ahaus, Die getötete 22-jährige Flüchtlingshelferin ist heute in Ahaus beigesetzt worden. Ein Nigerianischer Asylbewerber soll Soopika vermutlich aus verschmähter Liebe auf offener Straße erstochen haben. weiter…

Verdächtiger Gefasst (Foto: SAT.1 NRW)

Verdächtiger Gefasst

Ahaus, Nach dem Mord an der 22-jährigen Soopika aus Ahaus hat die Polizei den mutmaßlichen Täter gefasst. Der geflüchtete Asylbewerber aus Nigeria ist heute morgen in der Schweiz festgenommen worden. Die 22-jährige ist in der Nacht zu Sonntag in einer Straße niedergestochen worden. Blutüberströmt schleppte sie sich zur Wohnung einer Freundin. Blumen und Kerzen erinnern an Soopika. Der Täter hat ihr mit einem Messer in den Körper, den Hals und das Gesicht gestochen. Das Mädchen verblutete auf dem Gehweg. Soopika arbeitete als Flüchtlingshelferin in Ahaus. Der mutmaßliche Täter soll jetzt nach Deutschland ausgeliefert werden. weiter…

22-jährige niedergestochen (Foto: SAT.1 NRW)

22-jährige niedergestochen

Ahaus, Über diesen Fall spricht seit dem Wochenende jeder. Eine junge Frau wird im Münsterland auf offener Straße niedergestochen. Die 22-jährige wurde durch mehrere Messerstiche getötet. Und heute, zwei Tage später ist der Täter noch immer auf der Flucht. Die Ermittler sind sich sicher, dass es sich bei dem Täter um einen 27-jährigen Asylbewerber aus Nigeria handelt. weiter…

Eisblock kracht von Windrad (Foto: SAT.1 NRW)

Eisblock kracht von Windrad

Bocholt, 40 bis 60 Zentimeter groß – solche Eisblöcke flogen ganz offensichtlich von einem Windrad in Bocholt ab. Und Werner van Veenendaal, neben dem ist solch ein Brocken runtergekommen, wie er sagt. Aber wie kann das passieren – haben Windräder dafür nicht Sicherheitsvorkehrungen? weiter…

LKW in Hauswand (Foto: NRW Lokal)

LKW in Hauswand

Reken, Der erste Schnee des Jahres hat heute morgen zwei Menschen das Leben gekostet: Auf der B67 bei Reken sind eine 34-Jährige aus Borken und ein 48-Jähriger aus Havixbeck getötet worden. Am Ende raste noch ein dritter Wagen in die Unfallstelle. Die Fahrbahn war spiegelglatt – vereist unter einer leichten Schneedecke. Zwei weitere Menschen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. In Bonn ist eine 82-Jährige Frau heute morgen unsanft von einem Laster geweckt worden, der gegen ihr Wohnhaus gekracht ist. Der 55-jährige LKW-Fahrer wollte einem Auto ausweichen und geriet auf der steilen Straße ins Rutschen. Passiert ist keinem etwas – das Haus ist allerdings stark beschädigt. Der Sachschaden wird aktuell auf rund 100.000 Euro geschätzt – zum Glück für die 82-jährige Bewohnerin ist das Haus nicht einsturzgefährdet. weiter…

Fairer Fußball (Foto: SAT.1 NRW)

Fairer Fußball

Bocholt, Ein Spieler aus der Oberliga Niederrhein vom 1.FC Bocholt begeistert gerade die ganze Welt. Und das nur oder gerade weil er sich auf dem Platz richtig fair benommen hat. Leider mittlerweile eine Seltenheit in der Fussballwelt. Wie Toni Munoz es selbst in die spanischen und englischen Medien geschafft hat und was er selbst zu seiner Aktion sagt… weiter…

SPDler tritt wegen Drohungen zurück (Foto: SAT.1 NRW)

SPDler tritt wegen Drohungen zurück

Bocholt, Immer wieder wurde der Bocholter SPD-Vorsitzende Thomas Purwin in Mails und Briefen bedroht – jetzt gingen die Drohungen auch gegen seine Frau und Tochter. Der Politiker hat heute die Reißleine gezogen: Er tritt von seinem Amt zurück. weiter…

Ein gefährlicher Job (Foto: SAT.1 NRW)

Ein gefährlicher Job

Gescher, Ein Kranz für die Opfer – Verkehrsminister Michael Groschek hat heute in Gescher den getöteten Straßenwärtern gedacht: Auf oder neben der Straße zu arbeiten, ist für diese Männer jeden Tag – eine große Gefahr: Die Mitarbeiter von Straßen NRW riskieren an den Baustellen jeden Tag ihr Leben – das Risiko bei der Arbeit verletzt oder getötet zu werden, ist 13 mal höher als in anderen Jobs. In diesem Jahr gab es bis jetzt nur verletzte Straßenwärter und noch keinen Toten. weiter…