Mutmaßlicher Waffenhändler vor Gericht

Der 1. Juni 2019 war für Deutschland ein einschneidender Tag. Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke wird auf seiner eigenen Terrasse erschossen – der erste rechtsradikale Mordanschlag auf einen deutschen Politiker seit dem Krieg. Der Täter kommt lebenslang ins Gefängnis – abgeschlossen ist der Fall damit nicht. Seit heute ist der Mordfall Walter Lübcke noch einmal Thema vor einem deutschen Gericht. Angeklagt ist der Mann, der dem Täter die Mordwaffe verkauft haben soll.

Mutmaßlicher Waffenhändler vor Gericht (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 05.01.2022 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *