Themen-Überblick: Kultur

Vergessene Kunst (Foto: SAT.1 NRW)

Vergessene Kunst

Das Zentrum für verfolgte Künste in Solingen zeigt erstmals seit 85 Jahren die Werke von Eric Isenburger in einer Museumsausstellung. Der jüdische Künstler floh 1933 vor den Nazis. Seine Kunst geriet daraufhin in Vergessenheit. weiter…
Heilige Fenster (Foto: SAT.1 NRW)

Heilige Fenster

Immerath, Kreis Erkelenz, Immer mehr Kirchen werden geschlossen oder sogar abgerissen. Deutschlandweit ist NRW am stärksten betroffen. Und jedes Mal sorgt ein Abriss für viel Gegenwind. Wie zuletzt als es um den Immerather Dom ging. Die Kirche steht jetzt nicht mehr, aber ein besonders schöner Teil des Gebäudes wurde von Sammlern gerettet. weiter…

Größter Steinkohle-Brocken (Foto: SAT.1 NRW)

Größter Steinkohle-Brocken

Essen, Ruhr, Ab heute kann man diesen Kohleblock im Ruhrmuseum in 30 Metern Höhe begutachten. Er ist sieben Tonnen schwer und rund 4,1 Kubikmeter groß und damit der größte und schwerste geborgene Steinkohlebrocken im Ruhrgebiet. weiter…

Sandkunst

Haben Sie schon mal etwas von Sandkunst gehört? In Herten zeigt jetzt eine Künstlerin wie man Sand auf die Wand bekommt. Die Sandkunst-Show präsentiert das Ruhrgebiet mal in einem anderen Licht. weiter…

Bochum: Geschichte der Opel-Produktion

Bochum, Heute ist die Opel-Produktion aus Bochum verschwunden, doch die Erinnerung bleibt. Denn Studenten der Ruhr-Universität Bochum haben nun eine Ausstellung zusammengestellt. Die Ausstellung eröffnet am Sonntag im Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte. weiter…

Ausstellung Türken im Bergbau

Glückauf in Deutschland – genau so heißt die Ausstellung die der Landtag aktuell zeigt. Was ist zusehen? Natürlich die geliebten Steinkohlenzechen und eben ihr Ende. Das ganze läuft in Zusammenarbeit mit dem Verein für Internationale Freundschaften, denn vor allem nach dem zweiten Weltkrieg waren es viele Türken, die herkamen um hier eine Lehre zu beginnen im Bergbau. weiter…

Sanierung des Kaiser-Wilhelm Denkmals wird teurer

Die Sanierung des Kaiser-Wilhlem Denkmals in Porta Westfalica wird teurer als geplant. Die Kosten sind von 12,5 auf 16,4 Millionen gestiegen. Grund dafür sind Schwierigkeiten bei der Wiederherstellung der Ringmauer. Der Bund ist an den Gesamtkosten mit 5,8 Millionen Euro beteiligt.Die 88 Meter hohe Statue des ersten deutschen Kaisers wurde 1896 eröffnet und thront auf dem Wittekindsberg. Für den 8. Juli ist die Wiedereröffnung geplant, dazu gibt es dann ein neues Besucherzentrum und ein Restaurant. 150 Tausend Besucher werden pro Jahr erwartet. weiter…