Landkreis Oberbergischer Kreis

Umwelt-Skandal (Foto: SAT.1 NRW)

Umwelt-Skandal

Wipperfürth, Es gab massenhaft qualvoll verendete Tiere, denn ein Bauer hat 1,7 Millionen Liter Gülle, in die Neyetalsperre gekippt. Das sind ungefähr 8500 volle Badewannen. Alles war verunreinigt und genau dafür wurde der Bauer verklagt. Passiert ist das ganze schon 2015 aber heute war der Prozessauftakt. Wir waren dabei. weiter…

A4 gesperrt: Nach Unfall eines Gefahrguttransporters (Foto: SAT.1 NRW)

A4 gesperrt: Nach Unfall eines Gefahrguttransporters

Gummersbach, 24.000 Liter hochentzündliches Methylacrylat sollte ein LKW nach Leverkusen bringen. Jetzt liegt die gefährliche Ladung bei Gummersbach im Straßengraben. Der Unfall passierte schon gestern Abend, der 51-jährige Fahrer musste lebensgefährlich verletzt aus dem Führerhaus befreit werden. Die Unfallursache ist noch unklar und auch die Bergungsarbeiten sind noch immer nicht abgeschlossen. weiter…

Sicherheit für Waldbröl (Foto: SAT.1 NRW)

Sicherheit für Waldbröl

Waldbröl, Wir haben schon ausführlich darüber berichtet: Heute hat eine Waldbröler Initiative 7000 Unterschriften an den Landrat übergeben. Die Menschen in Waldbröl wünschen sich mehr Polizei, denn sie fühlen sich unsicher. Die Polizeiwache sei nachts nicht durchgehend besetzt. Die Regierung kündigt allgemein mehr Polizei für NRW an. Ob die Polizeiwache für Waldbröl wieder voll besetzt wird, ist aber noch unklar. weiter…

Waldbröler Bürger fordern mehr Polizeipräsenz (Foto: SAT.1 NRW)

Waldbröler Bürger fordern mehr Polizeipräsenz

Waldbröl, Elke Stöcker will etwas ändern in Waldbröl. Mehr Polizei und vor allem mehr Sicherheit – mit einer Unterschriftenaktion soll das jetzt besser werden. Seit mehreren Jahren hat die 58-jährige einen Schreibwarenladen in Waldbröl – mittlerweile fühlt sie sich aber im eigentlich beschaulichen Ort nicht mehr sicher. Heinz-Otto Janßen ist der Initiator der Unterschriften-Sammlung. Der Rentner wohnt schon sein ganzes Leben in Waldbröl. Er ist entsetzt als er erfährt: Diese Polizeiwache in seinem Ort ist nachts gar nicht besetzt. Nur ein Streifenwagen ist dann für den Ort und die Nachbargemeinden im Süden des Oberbergischen Kreises zuständig. Dort leben immerhin rund 60.000 Menschen. Deswegen fordert er: Die Wache muss rund um die Uhr besetzt sein. Wann und ob überhaupt Waldbröl von der Aktion profitiert ist aber noch unklar. Rund 5.000 Unterschriften hat die Initiative schon gesammelt. Die sollen bald dem Innenminister vorgelegt werden. weiter…