Teenager üben Selbstjustiz

Die Angeklagten vor dem Landgericht Münster heute sind erst 17 und 19 – Zwei Jungen und ein 17-jähriges Mädchen. Die Jungen glaubten offenbar, ihre Freundin sei vergewaltigt worden. Die Angeklagten geben heute zu, ihr Opfer in eine Falle gelockt zu haben – am Dortmund-Ems-Kanal.
Jennifer erzählt: Ich sollte den Kopf festhalten. Die Jungs haben den Gürtel um seinen Kopf gelegt und gezogen. Jakob hat gewürgt, es lief Blut durch das Klebeband am Mund. Julian und Timo schlugen auf ihn ein. Der Schlagstock war danach kaputt. Das Mädchen hatte einvernehmlichen Sex mit dem Opfer, gibt es zu. Jakob T. leidet noch heute unter der Tat.

Teenager üben Selbstjustiz (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 23.11.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *