Millionen von Mauss

Im Steuerprozess gegen Geheimagent Werner Mauss gab es heute in Bochum eine Überraschung: Der 76jährige kündigte an, 8,7 Millionen Euro ans Finanzamt Essen zu überweisen. Das Geld soll spätestens im Januar eingehen. Trotzdem bestreitet Werner Mauss, überhaupt Steuern hinterzogen zu haben. Die Zahlung erfolgt also ohne Anerkennung der Schuld. Den Richtern erklärte er die Zahlung mit den Worten: Ich möchte, dass sie sehen, dass ich alles ernst nehme, was hier passiert. Geheimagent Mauss wird vorgeworfen, unter einem Decknahmen Millionen im Ausland versteckt und nicht versteuert zu haben.

Millionen von Mauss (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 19.12.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *