Winter zu verschenken

Ist das nicht das wovon alle Kinder träumen: Weiße Weihnacht. Draußen ist es kalt. Es schneit ohne Ende und Wir singen Lieder wie: Leise rieselt der Schnee. Aber davon müssen wir uns immer mehr verabschieden. Weihnachten sieht mittlerweile eher aus wie Ostern. Auch jetzt am Wochenende sind wieder zweistellige Temperaturen drin. Und weil wir keine traurigen Kinderaugen an Weihnachten wollen haben wir zum heutigen Winteranfang mal den Winter gesucht.

Winter zu verschenken (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Tannenzweige bedeckt mit Puderschnee – eine weiße Weihnacht wäre so toll… aber leider wird das in NRW nix. Aber in Oberhausen, da haben wir tatsächlich Schnee gefunden – und das nicht zu knapp. Und er hat ihn hergestellt und rausgepustet: Der Mann mit dem passenden Namen – Torsten Weißner. Schnee ist für ihn ein Muss, egal ob echt oder nur mehr oder weniger echt.

Torsten Weißner: „Das ist einfach fantastisch, dieses weiße Zeug in den Händen zu halten, die Kinder sind happy wenn sie Schnee sehen, wenn sie den Schnee spüren. Und das ist einfach das tollste auf der Welt. Wir machen die Frau Holle.“

Und ganz Frau Holle-typisch, packt uns (ja, eigentlich Herr Holle) ein bisschen Schnee zum verschenken ein.Der wird schon sehnsüchtig erwartet.

Wir kommen gar nicht dazu, den Schnee zu verteilen – das übernehmen die Kinder des Astrid-Lindgren Kindergartens in Dortmund schon selbst. Und dann gehts los: Wohin man sieht fliegt Schnee. Die Freude ist riesig und die Pläne für das bisschen Schnee sind schon geschmiedet.

Kinder: „Einen Schneemann bauen und ganz viel Schneeballschlacht machen.“

Und damit gehts auch direkt weiter. Auch wenn der ein oder andere dann merkt, der Schnee ist doch ziemlich kalt.

Aber eins wird leider nicht kalt – und das ist Weihnachten. Am Heiligabend lacht uns die Sonne bei bis zu acht Grad an und ab und zu kommt ein bisschen Niesel runter. Am ersten Weihnachtsfeiertag schmilzt selbst der Schnee in Oberhausen – da gibt es nämlich 14 Grad.
Aber immerhin: Ein paar Flöckchen konnten wir retten und Kinderherzen höher schlagen lassen.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 21.12.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *