Streit um Mops-Werbung

Bei dieser Werbung gehen Tierschützer auf die Barrikaden: Auf einer neuen Werbekampagne der Kölner Verkehrsbetriebe ist ein Mops die Hauptfigur. Für die Bundestierärztekammer geht das gar nicht – die Tiere seien völlig überzüchtet und litten oft Qualen unter ihren kurzen Gesichtern.

Streit um Mops-Werbung (Foto: Kölner Verkehrsbetriebe)

 Bild: Kölner Verkehrsbetriebe,

Für die Tierschützer ist es deshalb unerklärlich, dass der Mops zum Modehund geworden ist – noch schlimmer ist es, damit auch noch zu werben. Die Kölner Verkehrsbetriebe haben mittlerweile reagiert und wollen die Kampagne stoppen und die Plakate aus dem Verkehr ziehen.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 02.11.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Kölner Verkehrsbetriebe,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *