Rheinmetall-Bilanz

Der Düsseldorfer Rüstungskonzern Rheinmetall rechnet mit weiteren Milliardenaufträgen – im Geschäft mit Waffen und Munition. Die weltweiten Krisenherde lassen beim Waffenexporteur aus NRW die Kassen klingeln. Das gab Rheinmetall heute bekannt. Bereits 2016 stieg der Umsatz in der Rüstungssparte um 14 Prozent auf drei Milliarden Euro. Kein Wort gab es heute dazu, dass Rheinmetall Panzer in der Türkei bauen lassen will. Zuletzt hieß es in diversen Medien, die Pläne dazu seien weit fortgeschritten.

Rheinmetall-Bilanz (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Schlagwörter: , Anstieg, Auftrag, Düsseldorf, Export, Geschäft, Kosten, Milliarden, Munition, Panzer, Rheinmetall, Rüstung, Rüstungskonzern, Umsatz, Waffen

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 23.03.2017 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *